Wenns_sauber_und_01_2009.jpg

Naturwerkstein

06. March 2017 | Teilen auf:

Cotto-Reiniger - Optimale Pflege durch Spezialreiniger

Wegen seiner typischen warmen Farbtöne von Honiggelb, Erdfarben bis Ziegelrot ist Cotto ein beliebter Werkstoff. Wie sich Belagsflächen aus diesem Material dauerhaft reinigen und schützen lassen, ohne dabei ihren typischen Charakter zu verlieren, erfahren Sie hier. Sven Henry Wegerich (Foto: Decorativa)

"Cotto lebt" ist ein häufiger Ausspruch über seinen Charakter und die Anmutung. Doch die Optik und die beliebte Patina von Cotto-Böden sind genau betrachtet oftmals eine unhygienische Mischung aus Schmutz und Pflegemitteln wie Cotto-Wachs oder Öl. Denn jede Art von Schmutz findet auf den porösen Oberflächen des saugstarken Materials ideale Bedingungen. Die vielfach angewandten Beschichtungen wie Cotto-Wachs, Cotto-Öl, Fluate, Silikon oder Acrylat begünstigen oftmals den Halt der Verschmutzungen in verschiedenen Schichten auf der Plattenoberfläche. Mit jeder weiteren Reinigung der Terracotta-Platten mit seifenhaltigen Reinigern oder seifenähnlichen Produkten verschlimmert sich der Zustand. Schmutz, Verunreinigungen und Flecken werden fest mit der Oberfläche durch die Beschichtung verbunden, können daher nur schwer entfernt werden und die Optik der Beläge leidet darunter. Nachhaltige Abhilfe kann nur noch eine Spezialreinigung der Beläge mit langfristigem Schutz und anschließender umfassender Pflege schaffen. So kann Hygiene und Sauberkeit wieder hergestellt werden und die Cotto-Platten erhalten ihre natürliche Optik zurück.

Sie haben noch kein Abonnement? Hier können Sie F+P abonnieren.

Downloads

FP0109_4043.pdf

Cotto Reiniger - Wegen seiner typischen warmen Farbtöne von Honiggelb, Erdfarben bis Ziegelrot ist Cotto ein beliebter Werkstoff. Wie sich Belagsflächen aus diesem Material dauerhaft reinigen und schützen lassen, ohne dabei ihren typischen Charakter zu verlieren, erfahren Sie hier. Sven Henry Wegerich

Jetzt herunterladen (154,97 KB - PDF)
zuletzt editiert am 11.03.2021