Zwei Bauplatten sind mit dem 'Wedi 610' zusammengeklebt. Quelle: Wedi
„Wedi 610“ übernimmt Verklebung und Abdichtung in einem Schritt und bringt zum Beispiel die Designoberflächen der „Top Line“ von Wedi an. Quelle: Wedi

Bauchemie

26. August 2021 | Teilen auf:

„Wedi 610“ klebt und dichtet ab

Zwei Arbeitsschritte in einem können Handwerker mit dem Kleb- und Dichtstoff „Wedi 610“ erledigen. Er klebt Wedi-Elemente zusammen und dichtet gleichzeitig ab.

Auf diese Weise sparen Anwender Verarbeitungszeit bei der Errichtung von modularen Badkonzepten und Wellnessanlagen. Der einkomponentige Kleb- und Dichtstoff „Wedi 610“ kann vielseitig angewendet werden und ist ein zentrales Produkt im Wedi-Abdichtungssystem: Alle Produkte des Wedi-Sortiments können damit sicher verklebt und abgedichtet werden. So lassen sich zum Beispiel schnell Duschplätze mit Duschtrennwänden aus Wedi-Bauplatten errichten, die nach einem Tag verfliest oder mit der „Top Wall“-Designoberfläche von Wedi belegt werden können.

„Wedi 610“ ist stark haftend, früh wasserbeständig und ist nach Herstellerangaben sehr gut witterungs- und chemikalienbeständig. Zudem ist er lösemittel-, silikon- und PCP-frei und weist einen geringen Schrumpf auf.

So verarbeitet man den „Wedi 610“

Er kann auf unterschiedlichen Untergründen wie beispielsweise Holz- oder Metallständerwerken aufgebracht werden. Zuvor muss der Untergrund entsprechend vorbereitet werden: Er muss fest, trocken, tragfähig sowie fett- und staubfrei sein. Um eine optimale Haftung mit dem Untergrund zu erzielen, wird der Klebstoff mit Druck gleichmäßig auf die Haftfläche aufgespritzt. Er sollte dabei immer mindestens zwei Millimeter dick aufgetragen werden, sodass der ausgehärtete Klebstoff Bewegungen elastisch aufnehmen kann.

Mit dem Kleb- und Dichtstoff können die verfliesbaren individuellen Badmöbel aus der Wedi-Bauplatte konstruiert werden, wie zum Beispiel Waschtische, Regale oder Ablageflächen. Auch freistehende Wände wie Duschabgrenzungen lassen sich mit den „Sanwell“-Wandelementen und dem „Wedi 610“ bauen.

Sicher in hochbeanspruchten Bereichen

Die Kombination aus „Wedi 610“ mit den Wedi-Bauplatten und den Wedi-Duschsystemen erfüllt das allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnis (abP) für den hochbeanspruchten Bereich und findet darum auch in Saunen oder anderen Bereichen mit hoher Feuchtigkeitsbelastung Anwendung.

www.wedi.de