Verleger zwischen Norm und Kunde
Mit 175 Teilnehmern war die 5. Innovationstagung ausverkauft. (Foto: Annette Mühlberger)

Home

23. March 2020 | Teilen auf:

Verleger zwischen Norm und Kunde

175 Fliesenleger tauschten sich in Filderstadt bei der 5. Innovationstagung des Berufsförderwerks Fliesen (BFW) Baden-Württemberg über die aktuellen Herausforderungen des Gewerks aus. Denn die werden nicht weniger. (Foto: Annette Mühlberger)

175 Teilnehmer, 16 Aussteller, ein vollgepacktes Programm und ein Weltmeister aus den eigenen Reihen - das ist die Bilanz der 5. Innovationstagung des BFW Fliesen Baden-Württemberg. Mit dem Sieger der World Skills, Janis Gentner, seinem Ausbilder Patrick Abele, beide aus dem oberschwäbischen Aalen, sowie Bundestrainer Roland Filkorn gab’s in Filderstadt zunächst etwas zu feiern. Schließlich wird man auch in Baden-Württemberg nicht alle Tage Weltmeister. LIV-Geschäftsführer Holger Braun betont die Signalwirkung und ermuntert das Gewerk: „Wir brauchen Betriebe, die junge Menschen fördern, die ihre Talente erkennen, sie trainieren und nicht lockerlassen.“

Weiterlesen mit einem F+P Fliesen und Platten Abo.

Unser Jahres-Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Artikeln auf fliesenundplatten.de.
Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Sie haben Ihre Zugangsdaten vergessen? Hier Zugangsdaten anfordern.

zuletzt editiert am 11.03.2021