Offener Innenraum mit Hallencharakter und Galerie mit hellem Feinsteinzeug und Akzenten aus Dekorfliesen
Das Siegerprojekt in der Kategorie „Architektur“: „Viviendas sociales en Ibiza“ von Ripoll-Tizón (Quelle: José Hevia)

Aktuell

2. January 2023 | Teilen auf:

Tile of Spain Architecture Awards 2022: Die Gewinner

Die Siegerprojekte der 21. Tile of Spain Architecture Awards nutzen Feinsteinzeug mit traditionellem Look, setzen keramische Fliesen als Möbelverkleidung ein und definieren Laufwege mit keramischen Materialien.

Die 21. Tile of Spain Architecture Awards gingen an die beiden Architekturbüros Ripoll-Tizón (Kategorie Architektur) und All Around Lab (Kategorie Innenarchitektur) sowie an Marta Millanes Sánchez von der Toledo School of Architecture für ihre studentische Abschlussarbeit. Die Preise sind in den Kategorien Architektur und Innenarchitektur mit 15.000 Euro und in der Kategorie Abschlussarbeit mit 5.000 Euro dotiert.

Offener Innenraum mit Hallencharakter und Galerie mit hellem Feinsteinzeug und Akzenten aus Dekorfliesen
In diesem Projekt definieren die Fliesen Räume. (Quelle: José Hevia)

Kategorie Architektur

Gewinner: „Viviendas sociales en Ibiza“ von Ripoll-Tizón

Die Jury lobte die hohen architektonischen Standards dieses Projektes, bei dem traditionell aussehende, glasierte Feinsteinzeugfliesen verwendet wurden, um Ästhetik und Langlebigkeit zu gewährleisten. Die Fliesen haben auch eine dekorative Funktion, indem sie Räume definieren. Die Architektur ist um den leeren Innenraum herum organisiert, dem eine bedeutende Rolle bei der Projektgestaltung zukommt.

Offener Wohnraum mit Galerie mit hellen Fliesen und mit Fliesen verkleideten Möbeldetails
Beim Siegerprojekt in der Kategorie Innenarchitektur wurden die Fliesen auch als Möbelverkleidung eingesetzt. (Quelle: José Hevia)

Kategorie Innenarchitektur

Gewinner: „Ávila. Proyectar el vacío“ von All Around Lab (Noelia de la Red, Jordi Ribas)

Minimalistisch und ressourcenschonend: Sowohl für den Bodenbelag als auch für die Möbelverkleidung wurden keramische Fliesen gewählt, die für visuelle Kohärenz sorgen und zugleich eine lange Lebensdauer garantieren.

Architektonischer Plan mit rot markieren Bereichen
In der Abschlussarbeit von Marta Millanes Sánchez weisen Fliesen den Weg durchs Haus. (Quelle: Marta Millanes Sánchez)

Kategorie Abschlussarbeit

Gewinner: „Arquitectura rampante. El pueblo y la casa“ von Marta Millanes Sánchez (Toledo School of Architecture)

Die Jury lobte die Verwendung von keramischen Materialien als verbindendes Element, um verschiedene Wege durch das Haus zu definieren.

Über den Award

Die Jury wertet an einem großen Tisch Bewerbungen aus.
Die Jury des Awards unter dem Vorsitz von Architekt Eric Parry (Eric Parry Architects) bei der Arbeit (Quelle: Hoyoyo photography)

Ziel des Tile of Spain Architecture Awards ist es, die Verwendung spanischer Fliesenmaterialien in der Architektur und Innenarchitektur sowohl in Spanien als auch im Ausland bekannt zu machen. Die Auszeichnung ist bei Fachleuten aus der Welt der Architektur sehr anerkannt.

Special Mentions: Diese Projekte fand die Jury ebenfalls besonders erwähnenswert

zuletzt editiert am 21.12.2022