Schlauchbad barrierefrei umgestaltet
Die tragenden Wänden lassen sich nicht versetzen – aber durch eine geschickte Ausstattung so viel Bewegungsraum schaffen, dass das Bad heute auch problemlos von Rollstuhlfahrern genutzt werden kann. (Foto: Dallmer GmbH & Co. KG)

Ausbau

20. September 2017 | Teilen auf:

Schlauchbad barrierefrei umgestaltet

Der folgende Artikel beschreibt, wie man auch bei ungünstigen Voraussetzungen ein Bad barrierefrei sanieren und gleichzeitig Schnittstellenproblemen zwischen Fliesenlegern und SHK-Handwerkern aus dem Weg gehen kann. (Foto: Dallmer GmbH & Co. KG)

Mit seinem Verein „Wings for Handicapped“ setzt sich der querschnittsgelähmte Jörg Leonhardt aus Reiskirchen (Hessen) schon seit Jahren für mehr Lebensqualität und Lebensfreude körperlich beeinträchtigter Menschen ein. Wie viel Engagement und Kreativität dafür manchmal nötig sind, stellte er jetzt wieder beim Umbau der eigenen Vereinsräumlichkeiten unter Beweis: Dort wurde ein architektonisch mehr als „fragwürdiges“ Schlauchbad aus den 70er-Jahren barrierefrei umgestaltet, natürlich inklusive bodengleicher Dusche, die passgenau über eine Dallmer-Duschrinne vom Typ „CeraWall Individual“ entwässert wird.

Weiterlesen mit einem F+P Fliesen und Platten Abo.

Unser Jahres-Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Artikeln auf fliesenundplatten.de.
Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Sie haben Ihre Zugangsdaten vergessen? Hier Zugangsdaten anfordern.