Ein junger Mann steht vor eine Wand, an der per Beamer Dos and Dont's für Stellenanzeigen projiziert werden.
Eduard erklärt, wie Stellenanzeigen aufgebaut sein sollten. (Quelle: Karl Dahm)

Aus- & Weiterbildung

13. May 2022 | Teilen auf:

Prüfungsvorbereitung bei Karl Dahm

Die Auszubildenen bei Karl Dahm bereiten sich intensiv auf ihre Abschlussprüfung vor. Dazu gehört auch, dass sie selbstständig ein Thema auswählen, sich vorbereiten und den anderen Auszubildenden präsentieren.

Über mehrere Wochen hinweg haben alles Auszubildenden vom ersten bis dritten Lehrjahr einen Vortrag gehalten – mit Beamer, Power-Point und anschließender Fragerunde.

Folgende Themen wurden vorgetragen:

  • Amazon, Aufbau einer Plattform und die Abwicklung von bestellter Ware
  • SEO und das Thema Online Marketing
  • Verschiedene Rechtsformen
  • Aufbau von Stellenanzeigen
  • Dokumentenmanagementsystem
  • Warenannahme
  • Inventur
  • Bunt gemischte Themen

In der ersten Woche wurden folgende Präsentationen gezeigt: Andi informierte über das Thema Amazon, Aufbau einer Plattform und die Abwicklung von bestellter Ware. Chiara erläuterte, was „SEO“ eigentlich bedeutet und brachte den anderen das Thema Online Marketing und Suchmaschinenoptimierung kurz und kompakt näher. Abschließend erklärte Konstantin die verschiedenen Rechtsformen. Er erläuterte die Abkürzungen, den Aufbau und rechtliche Voraussetzungen.

Im Rahmen der zweiten Woche wurden folgende Themen präsentiert: Eduard informierte über den Aufbau von Stellenanzeigen, deren richtige Formulierung sowie Dos and Don´ts beim Veröffentlichen. Außerdem ging er ausführlich auf die verschiedenen Möglichkeiten der Veröffentlichung dieser Anzeigen ein.

Carolina erläuterte, was „Dokumentenmanagementsystem (DMS)“ bedeutet und welche Vorteile der Einsatz eines solchen Systems mit sich bringt. Sie ging auch auf die unterschiedlichen Aufbewahrungsplichten der verschiedenen Dokumente ein. Sebastian erklärte die Vorgehensweise innerhalb des Bereichs der Warenannahme. Er führte anschaulich durch den Prozess einer Warenannahme, vom Spediteur über die Qualitätskontrolle hin zur richtigen Lagerung der Ware. Wichtige Begriffe wie „First in – first out“ im Lagerwesen durften natürlich nicht fehlen.

In der dritten und letzten Woche hielt Luca einen Vortrag über das Thema Inventur. Er vermittelte den Zuhörern, dass sich viel mehr als „nur Zählen“ dahinter verbirgt. Außerdem machte er deutlich, wie wichtig konzentriertes und strukturiertes Arbeiten dabei ist.

Lernen aus Videoaufnahmen

Anfängliche Skepsis aller Beteiligten, besonders aufgrund der mitlaufenden Videoaufzeichnungen und anschließender Auswertung, war schnell verflogen. Bereits nach dem ersten Vortrag bemerkten die Auszubildenden den Lerneffekt und lernten die Informationsvermittlung zu schätzen. Der Ehrgeiz packte jeden, wirklich gute und wertvolle Vorträge abzuliefern. Die Auszubildenden haben festgestellt: Jedes einzelne Training in Sachen Vortrag halten oder frei sprechen im Team führt zu mehr Selbstbewusstsein und Standing bei der eigenen Präsentation.

Unterstützt und angespornt wurden die Auszubildenden durch ihre Ausbildungsleiterin Susanne Eschenbrücher und Karl-Dahm-Chefin Carolin Heuckmann-Wiesinger. Die Resonanz auf die „Vortragswochen“ war durchweg positiv, sodass Karl Dahm das Konzept auch in den kommenden Jahren weiterführen will.

zuletzt editiert am 10.05.2022