Die Outdoorküche eines Meisterschülers in einer Übungsnische; sie hat Fliesen im Betonlook und über der Theke eine Intarsie als Kreis von schwarzen Fliesen. Quelle: BBZ Arnsberg
Die Intarsie war der schwierigste Teil der Prüfung. Quelle: BBZ Arnsberg

Handwerk

11. June 2021 | Teilen auf:

Prüfung: Outdoor-Küchen von Meisterhand

Pünktlich zum Start der Gartensaison haben die angehenden Fliesen-, Platten- und Mosaiklegermeister im BBZ Arnsberg Outdoor-Küchen geplant und gebaut.

Bei dem Prüfungsthema hat bestimmt dem einen oder anderen Meisterkursschüler im Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Südwestfalen der Magen geknurrt: Eine Outdoor-Küche war zu planen, bauen und zu plattieren. In der Aufgabenbeschreibung hieß es: „Die Küche soll in einem Anbau eines bereits bestehenden Gartenhauses geplant werden. Der Anbau ist überdacht und an drei Seiten geschlossen, an der offenen Seite wird der Grill gleich einer integrierten Theke platziert.“ Ein Eingangspodest in geschwungener Form, ein plattiertes Eckwaschbecken und Ablagefächer für Küchenutensilien hatte Fachbereichsleiter Daniel Rottmann ebenfalls vorgesehen. Zur Planungsleistung gehörte zudem ein farblich und dekorativ abgestimmtes Gesamtkonzept. Dazu kamen detaillierte Maße und Materialwünsche, außerdem sollte als Eye-Catcher ein Logo oder eine Intarsie von mindestens 0,5 Quadratmetern Fläche an der Rückwand eingebaut werden. Das war tatsächlich der schwierigste Part für die Meisterschüler: „Hier muss sauber und ganz exakt gearbeitet werden, sonst scheitert man am eigenen Anspruch“, so Rottmann.

Die ganze Palette der handwerklichen Fertigkeiten konnten die Teilnehmer im Lehrgang noch einmal zwei Wochen intensiv trainieren und verbessern: Verlege- und Schnitttechniken aller Art, Fugenarten und das Bauen von sogenannten Körpern – wie beispielsweise einer Theke – standen auf dem Stundenplan.

In dieser Küche stehen die wichtigsten Zutaten für einen Grillabend schon parat. Quelle: BBZ Arnsberg

Prüfung mit Stoppuhr

Zehn Tage à acht Stunden Zeit hatten die Schüler für ihr Meisterstück. Der Einsatz hat sich gelohnt, die Ergebnisse können sich sehen lassen und machen Lust auf mehr – auf einen Grillabend im Freien und Arbeiten von Meisterhand. Entsprechend das Lob vom Fachbereichsleiter: „Ich bin sehr zufrieden.“

Meisterkurs in Teilzeit in Arnsberg

Das BBZ Arnsberg bietet ab Februar 2022 zum ersten Mal einen Meisterkurs in Teilzeit (Teile I und II) an, der aus Blockunterricht in Präsenz und Online-Phasen besteht (14. Februar 2022 bis 30. September 2022).

Der nächste Vollzeitkurs (Teile I und II) ist vom 17. Oktober 2022 bis 10. Februar 2023 geplant. Die Teile III und IV der Meisterprüfung finden regelmäßig mehrmals im Jahr statt.

Ansprechpartnerin für die Meisterkurse ist Lehrgangsberaterin Astrid Frese (Telefon: 02931 877-306, E-Mail: astrid.frese@hwk-swf.de)

www.bbz-arnsberg.de