Nicht allein der Augenschein.jpg
Bei einem Teil der Testflächen hat man die Oberflächenzugfestigkeiten überprüft. (Foto: msd)

Ausbau

25. June 2012 | Teilen auf:

Nicht allein der Augenschein ...

Mitte April führte das IBF Troisdorf einen Workshop zum Thema "Calciumsulfatestrich-Oberflächen richtig beurteilen" durch. Dabei ging es neben theoretischen Grundlagen auch um praktische Übungen, bei denen einzelne Estrichoberflächen von den Teilnehmern geprüft und beurteilt wurden. (Foto: msd)

Es gehört eindeutig zu den größeren Herausforderungen im beruflichen Alltag eines Fliesenlegers, wenn er die Beschaffenheit eines Untergrunds auf seine Verlegereife hin untersuchen und beurteilen soll - nicht zuletzt dann, wenn es sich bei diesem Untergrund um einen Calciumsulfatestrich handelt. Oft kommt es in der Folge zu Diskussionen zwischen Fliesenleger und Estrichleger, gegebenenfalls schalten sich noch Bauherr und Architekt in die Debatten ein. Um die Beteiligten in solchen Fällen in die Lage zu versetzen, vor Ort die Oberflächen dieser Estriche richtig einschätzen zu können, veranstaltete das Troisdorfer Institut für Baustoffprüfung und Fußbodenforschung IBF Mitte April einen entsprechenden Workshop.

Weiterlesen mit einem F+P Fliesen und Platten Abo.

Unser Jahres-Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Artikeln auf fliesenundplatten.de.
Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Sie haben Ihre Zugangsdaten vergessen? Hier Zugangsdaten anfordern.