„PCI Zemtec Outdoor“  in der Anwendung auf dem Boden
Die Konsistenz des „PCI Zemtec Outdoor“ kann variabel eingestellt werden. (Quelle: PCI)

Bauchemie

13. April 2022 | Teilen auf:

Neue mineralische Beschichtung „PCI Zemtec Outdoor“

Sie ist besonders beständig gegen Witterung, Frosttausalz und Dauernässe, lässt sich einfach und schnell einbauen und hat eine variabel einstellbare, fließfähige Konsistenz: Die neue mineralische Beschichtung „PCI Zemtec Outdoor“ von PCI eignet sich für Flächen im Außenbereich sowie im nassbelasteten Innenbereich.

Das Material ist leicht aufzubringen und lässt sich laut PCI optimal an Abflüssen und Kanten anarbeiten. Neu sind die direkte Nutzbarkeit im Außenbereich bei geringen Schichtdicken von 3 bis 20 Millimetern und die Konsistenz des Materials. Durch die variabel einstellbare, fließfähige Konsistenz kann auch ein Gefälle von bis zu zwei Prozent gleichmäßig und ohne Kraftanwendung beschichtet werden, ohne dass das Material nachrutscht. Das Gefälle bleibt somit erhalten.

„PCI Zemtec Outdoor“ ist auch geeignet für Flächen, die mit luft- oder vollgum­mibereiften Fahrzeugen befahren werden und bildet damit die Grundlage für das neue mineralisch basierte Garagensystem von PCI.

Als zusätzlicher Schutz vor Flecken und um die Reinigung der Flächen zu erleichtern, empfiehlt sich die Überarbeitung der Oberfläche mit der wässrigen, ebenfalls mineralischen Imprägnierung „PCI Zemtec Protect“.

Direkt nutzbar ohne Oberbelag

„Der neue PCI Zemtec Outdoor ist ideal für die schnelle und einfache Sanie­rung von Böden in Garagen oder auf freibewitterten Flächen. Handwerker profi­tieren von der komfortablen Verarbeitung dank der je nach Gegebenheit vor Ort anpassbaren fließfähigen Konsistenz und der direkten Nutzbarkeit. Da ein Oberbelag nicht notwendig ist, spart man sowohl Zeit als auch Geld auf der Baustelle“, so Stephan Tschernek, Leiter Marketing der PCI Gruppe. „Zusammen mit der Imprägnierung ‚PCI Zemtec Protect‘ ist diese Kombination eine echte Al­ternative zu den bekannten harzbasierten Bodenbeschichtungen.“

zuletzt editiert am 13.04.2022