Wohnzimmer mit „Monument“, verlegt mit zwei Formaten im römischen Verband
Bei „Monument“ lassen sich zwei Formate kombinieren. (Quelle: Steuler Fliesengruppe)

Fliesen & Beläge

2. August 2022 | Teilen auf:

„Monument“ von Nordceram: Flanieren in der Altstadt

Alte Steine unter den Füßen, geformt von Wagenrädern und abertausenden Füßen – „Monument“ von Nordceram spielt mit dem Look historischer Altstädte oder jahrhundertealter Burgen.

Das authentische Flair wurde mit modernen Design- und Herstellungstechniken umgesetzt. Dadurch verschmelzen Alt und Neu zu einem zeitgemäßen, dennoch klassischen Look. Die rustikale Struktur der Fliese imitiert den „Zahn der Zeit“, der Stein altern lässt. Die Antikkante wurde unregelmäßigen historischen Steinbelägen nachempfunden. Mit der rektifizierten Kante ermöglicht „Monument“ trotz der natürlichen Optik das Legen von sehr schmalen Fugen. Dadurch lassen sich auch moderne, flächige Verlegemuster realisieren. Durch die Möglichkeit, die zwei Formate 30 x 60 Zentimeter und 60 x 60 Zentimeter zu kombinieren, wird der Gestaltungsspielraum noch größer.

Die Fliesen bewegen sich in einem Farbspektrum, wie es bei vielen Bauwerken, Plätzen und Straßen vorkommt. Auch die Palette innerhalb der Töne Beige, Braun, Grau und Anthrazit variiert. Dies gibt jeder Fliese einen ganz eigenen Charakter. Die warmen, natürlichen Nuancen passen sich den verschiedensten Gestaltungsideen mit Holz oder Beton an. Zudem bieten sie auch ausgefallenen Konzepten eine stabile Bühne.

zuletzt editiert am 03.08.2022