Der Marazzi-Showroom in Mailand von außen Quelle: Marazzi
Die Installation „Living Kitchen” war in der Mailänder Ausstellung von Marazzi zu sehen. Quelle: Marazzi

Veranstaltungen

15. September 2021 | Teilen auf:

Marazzi: Hybride Räume für gemeinsames Leben

Der keramische Konzept-Raum „Living Kitchen“ hat während des Mailänder Möbelevents „Supersalone“ vom 5. bis zum 10. September Premiere gefeiert. Es war die erste große, internationale Messeveranstaltung Italiens nach dem Beginn der Impfungen in diesem Frühjahr.

Der italienische Fliesenhersteller zeigte in seinem Mailänder Showroom die Installation, in der keramische Verkleidungen den Küchenraum und den Wohnbereich miteinander verbinden. Das Projekt wurde anlässlich der hiesigen „Milan Design Week“ im Rahmen des Einrichtungsevents „Supersalone“ – einer Veranstaltung des Mailänder Möbelsalons –  der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Installation schafft nach den Worten der Architektin Patricia Vieri „eine behagliche und freundliche Umgebung, die die Küche im Wohnbereich durch den Einsatz von Keramik aufgehen lässt." Das Projekt mit dem Titel „Living Kitchen“ versteht sich als experimentelle Innovation eines hybriden und flexiblen Einrichtungsstils.

Die Installation des Architekturbüros „Antonio Citterio Patricia Viel“ verbindet Küche und Wohnbereich durch den Einsatz von keramischen Verkleidungen. Quelle: Marazzi

Ausdrucksvolle Fliesen in kleinen Formaten

Die hier verlegten Materialien sind der Kollektion „Mystone Travertino“ und der in diesem Frühjahr vorgestellten Serie „Crogiolo Rice“ entnommen. Die Travertinnachbildung wurde in Mosaikform mit abgerundeten Kanten im Farbton „Navona“ in glänzender Oberflächenausführung verlegt. Das Programm „Crogiolo Rice“ hingegen reproduziert handgemachte Majolikafliesen in üppigen, glänzenden Glasuren, kleinen Makeln, Schleierbildungen und farblichen Unregelmäßigkeiten in den Formaten 15 x 15, 5 x 15 und 7,5 x 20 Zentimeter. Letzteres ist hier in der Farbausführung „Natural“ zu sehen.

Gemäß den aktuellen Gestaltungstrends werden Fliesen nicht mehr nur dem Boden oder der Wand zugeordnet: So verkleiden die abgerundeten „Navona“-Riemchen sowohl den Boden als auch den stirnseitigen Wandbereich. Dies gilt auch für die „Crogiolo“-Majolika, die als Wandverkleidung verklebt wurde, aber auch das Küchenmobiliar, die Arbeitsoberflächen und die offen gestaltete Bettstatt verblendet.

Atmosphären aus Keramik

„Die Fülle der Materialien und Formatgestaltungen erreichen hier eine fernöstlich anmutende Klarheit, die eine Möblierung weitgehend außer Acht lässt, und ihren visuellen Reichtum allein aus den keramischen Verkleidungen bezieht“, so Patricia Vieri. Die Installation zelebriere nicht die Küche, sondern das Kochen, nicht die Lounge, sondern das Zusammensein, so Vieri abschließend.

Kaum Möbel und viel Keramik schaffen Raum fürs Zusammensein. Quelle: Marazzi

Mehr Sicherheit – weniger Aussteller und Besucher

Der „Supersalone“, der vom 5. bis zum 10. September 2021 in der lombardischen Metropole Mailand stattgefunden hat, sollte den traditionellen Möbelsalon „Salone del Mobile“ ersetzen, der in diesem Jahr, wie schon 2020, aufgrund der Coronakrise  nicht wie gewohnt Anfang April seine Tore öffnen konnte. Der „Supersalone“ wurde unter dem Label des Salone del Mobile ausgerichtet und verzeichnete nach Aussage des Veranstalters über 60.000 Besuche aus 113 Ländern. Mehr als die Hälfte hiervon seien Fachbesucher und Einkäufer gewesen. Knapp die Hälfte dieser Gruppe (47 Prozent) seien aus dem Ausland angereist. Die Anzahl der Aussteller belief sich auf 425, von denen 16 Prozent aus dem Ausland kamen. Im Vergleichsjahr 2019 zählte die Möbelmesse mehr als 2.400 Aussteller und 386.000 Besucher. Der „Supersalone“ fand auf dem Messegelände statt und wurde durch Veranstaltungen und Events im Stadtbereich ergänzt.

Der „Supersalone“ gilt in Italien landesweit als erste, große Messeveranstaltung nach dem Beginn der Impfungen und dem allmählichen Abklingen der zweiten Viruswelle. Zu den Sicherheitsmaßnahmen gehörten Teststationen in den Eingangsbereichen sowie Kontrollen des obligatorischen „Green Pass“. Diesen erhält in Italien jeder zweifach Geimpfte als Download des Gesundheitsministeriums.

Der nächste Mailänder Möbelsalon ist vom 5. bis zum 10. April 2022 geplant.

www.marazzi.it