Industrie-LED-Lampe
Ein Baustein zum Energiesparen im Werk war die Umrüstung auf hocheffiziente Industrie-LED-Technik. (Quelle: Mapei)

Industrie

19. March 2022 | Teilen auf:

Mapeis Nachhaltigkeitskonzept zahlt sich aus

Mehr Produktion mit weniger Energie: Seit zehn Jahren wird im Mapei-Werk Weferlingen regelmäßig der Energieverbrauch überprüft. Mittlerweile sinkt er konstant – bei steigender Produktion. Der benötigte Strom stammt ab sofort aus erneuerbaren Energien.

Bereits seit 2012 wird im Mapei-Werk Weferlingen regelmäßig der Energieverbrauch überprüft und der jährliche Strombedarf kontinuierlich gesenkt – trotz Erhöhung der Produktionsmenge.

Dafür hat Mapei in den vergangenen Jahren umfangreiche Aktionen durchgeführt, um den Energieverbrauch zu senken. Die Neuerungen im Werk wurden von dem dortigen Team angeregt und bis auf Verrohrungen selbst durchgeführt, ohne die Produktion zu unterbrechen. Bereits zum Jahresende 2020 hatten sich alle Maßnahmen amortisiert.

Um den Energieverbrauch zu senken, wurde unter anderem die Beleuchtungsanlage auf hocheffiziente Industrie-LED-Technik umgerüstet, die Antriebe der Förderanlagen wurden modernisiert und neue Drucklufterzeuger mit intelligenter Steuerung sowie eine gesteuerte Energierückgewinnungsanlage zur Ausnutzung der Abwärme installiert.

Auch bei der gelieferten Energie setzt Mapei auf Nachhaltigkeit: Das Unternehmen hat mit seinem Stromlieferanten eine Zusatzvereinbarung über eine Ökostromgarantie aus erneuerbaren Energien getroffen. Mapei erhält zu 100 Prozent Strom mit dem Herkunftsnachweis Wasserkraftstrom aus Skandinavien.

zuletzt editiert am 15.03.2022