Der neue Vorstand des FFN (Quelle: Küttner/FFN)
Der FFN-Vorstand 2021 mit (v. l.) Horst Barisch, Markus Ramrath, Andreas Beyer, Sven Blümel, Jürgen Kullmann, Mark Schmitz, Bettina Schmoll-Reinbold, Markus Kohl, Rolf Dipp und Bernd Stahl. (Quelle: Küttner/FFN)

Köpfe & Personalien

18. October 2021 | Teilen auf:

Jürgen Kullmann ist neuer FFN-Vorsitzender

Der Fuldaer Fliesenlegermeister Jürgen Kullmann ist zum neuen Vorsitzenden des Fachverbands Fliesen und Naturstein (FFN) im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes gewählt worden.

Jürgen Kullmann folgt auf den bisherigen Vorsitzenden Karl-Hans Körner aus Stuttgart, der sich bei den turnusgemäßen Vorstandswahlen im Rahmen der FFN-Fachversammlung Mitte Oktober 2021 in Berlin nicht mehr zur Wahl gestellt hatte.

Neuer stellvertretender Vorsitzender wurde Fliesenlegermeister Sven Blümel aus Untergruppenbach in Baden-Württemberg. Weitere gewählte Vorstandsmitglieder sind Horst Barisch aus Augsburg in Bayern, Andreas Beyer aus Vellmar in Hessen, Fliesenlegermeister Rolf Dipp aus Salzgitter in Niedersachsen, Fliesenlegermeister Markus Kohl aus Grünstadt in Rheinland-Pfalz, Fliesenlegermeister Markus Ramrath aus Korschenbroich in Nordrhein-Westfalen, die Betriebswirtin des Handwerks Bettina Schmoll-Reinbold aus dem hessischen Körle-Lobenhausen und Dipl.-Ing. (FH) Bernd Stahl aus Weingarten in Baden-Württemberg. Fliesenlegermeister Mark Schmitz aus Schalkenmehren in Rheinland-Pfalz wird als Vorsitzender des Sozialpolitischen Ausschusses in den Vorstand kooptiert.

Kullmann ist seit 20 Jahren aktiv für das Fliesenleger-Handwerk

Der 57-jährige gelernte Fliesenleger und Bautechniker Jürgen Kullmann ist seit 1993 Geschäftsführer der Oswald Fliesen GmbH und öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger. Seit über 20 Jahren engagiert er sich für die Berufsorganisation des Fliesenleger-Handwerks. Er ist aktiv in der Innung Fulda, war 17 Jahre stellvertretender Vorsitzender der Landesfachgruppe Fliesen und Naturstein im Verband Baugewerblicher Unternehmer Hessen e. V. und gehört dem FFN-Vorstand seit 2009 an, seit 2013 bereits als stellvertretender Vorsitzender.

Der scheidende Vorsitzende Karl-Hans Körner bekommt von Jürgen Kullmann die Urkunde zum Ehren-Fliesenlegermeister überreicht. (Quelle: FFN/Küttner)

Körner zum Ehren-Fliesenleger ernannt

Als neuer FFN-Vorsitzender dankte Jürgen Kullmann dem scheidenden Vorsitzenden Karl-Hans Körner für seinen langjährigen und umfangreichen Einsatz für das Fliesenlegerhandwerk. Körner (64) stand von 2013 bis 2021 als Vorsitzender an der Spitze, gehörte dem FFN-Vorstand seit dem Jahr 2009 an. „Man konnte sich wahrlich bessere Rahmenbedingungen für den Antritt eines Vorsitzes wünschen, als dies heute vor acht Jahren der Fall war“, so Kullmann. „Aber als zuverlässiger Teamplayer, Netzwerker und Realist ging er konsequent an die Arbeit. Sein größter Erfolg ist die Rückführung unseres Handwerks in die Meisterpflicht. Für die Politik und die Ministerien bis hin zur Bundeskanzlerin Merkel war Karl-Hans Körner immer präsent und das Synonym für die Rückführung zur Meisterpflicht.“ Zum Dank ernannte der FFN Körner zum Ehren-Fliesenlegermeister des Fachverbands. Kullmann würdigte zudem Körners weitere Aktivitäten. Dazu gehörte die Schaffung des Qualitätslabel „Zert-Fliese“, der intensive Dialog mit den Partnerunternehmen und deren Einbindung auch in die technische Arbeit, das Engagement als Präsident der Europäischen Union der Fliesenfachverbände (EUF) und die Image- und Nachwuchswerbung mit der Fliesen-Nationalmannschaft. Mit der App für das Handbuch Technik und dem ersten Onlineseminar zum Thema Megaformate fand Körner laut Kullmann „eine Antwort auf die Themen Digitalisierung und Modernisierung des Verbandsservice“.

„Unser Handwerk soll wieder salonfähig werden.“

Jürgen Kullmann, Vorsitzender des FFN

Kullmann hat zwei Prioritäten

Jürgen Kullmann will als neuer Vorsitzender die Priorität auf zwei Schwerpunkte setzen. „Unser Handwerk soll wieder salonfähig werden. Hier will ich auch unsere Fliesen-Nationalmannschaft als Sympathieträger einsetzen, die verstärkt für unseren Beruf werben. Außerdem gilt es, verstärkt für die Mitgliedschaft in der Innung und unserem Fachverband zu werben.“ Konkrete Aktionen wird der neue Vorstand auf der konstituierenden Sitzung Ende November 2021 beraten und beschließen.

www.fachverband-fliesen.de

zuletzt editiert am 20.10.2021