Graziano Verdi
Graziano Verdi: Weiter wachsen mit großen Formaten (Quelle: Italcer)

Industrie

28. September 2022 | Teilen auf:

Italcer übernimmt wichtigen Hersteller von Großformaten

Während der Bologneser Cersaie wurde bekannt, dass die Gruppe Italcer den Hersteller Ceramica Fondovalle übernommen hat. Das Unternehmen gilt als führender Spezialist für die Fertigung von Fliesen in sehr großen Formaten.

Die Gruppe Italcer mit Sitz in Rubiera gab die Übernahme am 27. September 2022 in einer Pressemitteilung bekannt. Die Ceramica Fondovalle in Torre Maina unweit von Sassuolo hat sich auch in Deutschland mit der Entwicklung und Herstellung von keramischen Materialien in großen Formaten einen Namen gemacht. Der Umsatz des Unternehmens werde in diesem Jahr einen Wert von ungefähr 50 Millionen (2021: 43,5 Millionen) Euro erreichen. Die Übernahme soll laut Italcer in den ersten Oktobertagen abgeschlossen werden.

Siebte Übernahme in fünf Jahren

Für die Gruppe Italcer unter der Führung von Graziano Verdi ist die Fondovalle der siebte Neuzugang in einem Zeitraum von fünf Jahren. Die Operation erfolgt mit der Beteiligung des Fonds Mindful Capital Partners als Gesellschafter. Unter dem Dach der seit 2018 bestehenden Gruppe Italcer sind die Unternehmen Fabbrica, Elios, Devon & Devon, Rondine, Cedir sowie der spanische Hersteller Equipe zusammengefasst.

Formate: Von klein bis groß

Mit der Übernahme der Fondovalle komplettiert die Gruppe ihr Sortimentsangebot aus eigener Fertigung, das nun von kleineren Formaten ab 5 x 5 Zentimeter bis zu Abmessungen von 320 x 160 Zentimetern reicht. In dieser Aufstellung bewege sich die Italcer im Jahr 2022 auf einen Umsatz von 360 Millionen Euro und einem EBIT von ungefähr 80 Millionen Euro zu, so die Pressemitteilung.

Weiter wachsen

Lorenzo Stanca von Mindful Capital sagt der Gruppe Italcer weiteres inneres und äußeres Wachstum voraus. Dies sei Teil der „DNA“ der von Graziano Verdio und Alberto Forchielli gegründeten „Innovationsplattform“. „Diese Übernahme ist ein wichtiger Schritt für die Gruppe Italcer, der weitere strategische Operationen in den kommenden Jahren folgen werden.“

Gute Perspektiven für große Formate

„Bereits seit einiger Zeit war es unser Bestreben, die Fertigung von großen Formaten durch die Aufnahme einer wichtigen Marke in unsere Gruppe zu integrieren. In diesem vielversprechenden Produktsegment sind wir bereits durch unser Label AVA präsent. Das Unternehmen Fondovalle verfügt am Markt über eine große Glaubwürdigkeit sowie einmalige Produkte. Wir sind sicher, die Wertigkeit der Marke weiter steigern zu können. Auch unsere patentierte antibakterielle und antivirale Technologie ‚Advance‘ wird sich bei der Ausweitung der Marktanteile insbesondere im Wohnungsbau als wichtiges Unternehmensmerkmal erweisen und die Erlöse im kommenden Jahr 2023 an die 400 Millionen Euro annähern."

Die Gruppe Italcer erwirtschaftete im Jahr 2021 einen Umsatz von 260 Millionen Euro. Das EBITA erreichte einen Wert von 65 Millionen Euro. Insgesamt arbeiten 980 Beschäftigte für das Unternehmen.

zuletzt editiert am 28.09.2022