Portrait Ina Hundhausen
Ina Hundhausen ist eine erfahrene Kommunikationsexpertin. (Quelle: Deutsche Bauchemie)

Köpfe & Personalien

07. July 2022 | Teilen auf:

Ina Hundhausen ist neue Hauptgeschäftsführerin der Deutschen Bauchemie

Beim Verband der deutschen Bauchemiehersteller gab es einen Führungswechsel: Seit 1.7.2022 ist Ina Hundhausen Hauptgeschäftsführerin. Sie folgt auf Norbert Schröter, der sich nach über 32 Jahren Amtszeit Ende 2022 in den Ruhestand verabschieden wird.

Mit den Geschäftsführern Martin Glöckner für Regulatory Affairs und Martin Ludescher für Government Affairs bildet Ina Hundhausen das neue Führungsteam. Die Diplom-Betriebswirtin und Kommunikationsexpertin verfügt über 25 Jahre Berufs- und Führungserfahrung im internationalen Marketing und Vertrieb in der Bauindustrie sowie der Mess- und Regeltechnik. Vor ihrem Wechsel zur Deutschen Bauchemie leitete sie den Bereich Kommunikation & Marketing beim Spezialitätenchemie-Hersteller Sika in Deutschland und verantwortete in ihrer Funktion auch die Themen Nachhaltigkeit und BIM. Seit 2018 fungiert die Managerin außerdem als Obfrau der Projektgruppe BIM in der Deutschen Bauchemie.

Martin Glöckner ist Geschäftsführer Regulatory Affairs. (Quelle: Deutsche Bauchemie)

Martin Ludescher ist neuer Geschäftsführer Government Affairs. (Quelle: Deutsche Bauchemie)

Neben Ina Hundhausen gehört Martin Glöckner als Geschäftsführer Regulatory Affairs zum neuen Führungsteam. Er ist seit 27 Jahren für die Deutsche Bauchemie tätig und Experte für regulatorische Angelegenheiten wie das europäische Chemikalienrecht und die Bauproduktenverordnung. Martin Ludescher ist neuer Geschäftsführer Government Affairs und langjähriger Leiter des Brüsseler Europabüros der Deutschen Bauchemie. Der Wirtschafts- und Politikwissenschaftler ist Government-Affairs-Spezialist mit Arbeitserfahrung bei der EU-Kommission und dem Verband der Chemischen Industrie.

„Wir freuen uns sehr, mit Ina Hundhausen eine versierte Kommunikationsexpertin und Netzwerkerin als Hauptgeschäftsführerin gefunden zu haben, die – unterstützt durch unsere erfahrenen Geschäftsführer Martin Glöckner und Martin Ludescher – die Verbandsführung übernehmen wird“, erklärt der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bauchemie Andreas Collignon. „Unsere Branche steht mit dem European Green Deal vor großen Herausforderungen, welche eine strategische Weitsicht, ein tiefes Verständnis unserer Branche und umfassende Erfahrung in Kommunikation und Digitalisierung erfordern.“

zuletzt editiert am 30.06.2022