Malte Laurich, Philip Großkopf und Bundestrainer Tim Welberg
Malte Laurich, Philip Großkopf und Bundestrainer Tim Welberg (Quelle: Karl Dahm)

Handwerk

20. May 2022 | Teilen auf:

Großkopf und Laurich fahren zum PCI-Alpencup

Den Qualifikationswettbewerb für den PCI-Alpencup 2022 bei Karl Dahm haben Philip Großkopf aus Flensburg und Malte Laurich aus Vreden für sich entschieden – sie vertreten Deutschland am 7. und 8. Juli in Augsburg.

Die beiden Fliesenleger wollen beim PCI-Alpencup den Titel verteidigen, denn im letzten Jahr gewann das Team Germany die Premiere des Wettbewerbs, bei dem Deutschland, Österreich, die Schweiz, Tschechien, Südtirol, Frankreich und Dänemark gegeneinander antreten. „Ich denke, dass wir mit sehr guten Chancen in den Wettkampf gehen werden“, meint Philip Großkopf. „Wir können sehr gut miteinander arbeiten – und das ist ja die Voraussetzung für den Alpencup, der ein tatsächlicher Teamwettbewerb ist.“ Auch Malte Laurich ist zuversichtlich, den Titel zu verteidigen: „Ich verstehe mich mit Philip sehr gut – gemeinsam holen wir für Deutschland den PCI-Alpencup.“

Der PCI-Alpencup

Junge Handwerker unterstützen und ihnen die Möglichkeit geben, sich international zu vernetzen – das ist die Idee des PCI-Alpencup. Mit dem Nervenkitzel eines Leistungswettbewerbs kommen in diesem Jahr Fliesenleger-Teams aus sieben Ländern zusammen.

Neben dem Wettbewerb gibt es eine Fachausstellung, Vorträge, Werksrundgänge und mehrere Praxisworkshops.

Der PCI-Alpencup ist ein Projekt von PCI Augsburg in Zusammenarbeit mit Fachverbänden wie dem Fachverband Fliesen und Naturstein im Zentralverband Deutsches Baugewerbe.

Zeitgleich bereitete sich Yannic Schlachter bei Karl Dahm in Seebruck auf die WorldSkills vor, die im Oktober in China stattfinden.

Trainer Tim Welberg und der Teammanager der Fliesennationalmannschaft Andreas Beyer waren mit Mannschaft und Trainingsbedingungen sehr zufrieden: „Wieder war alles hervorragend vorbereitet – das ist eine wunderbare Partnerschaft zwischen unserem Team und Karl Dahm“, so Beyer.

Mehr zum Training und welche Aufgaben die drei Fliesenleger umsetzen mussten, lesen Sie in Ausgabe 7/2022 von F+P Fliesen und Platten.

zuletzt editiert am 24.05.2022