Aktuell

08. March 2021 | Teilen auf:

Fliesenleger erstmals Gewinner beim Sanierungspreis

Am 5. März verlieh die Rudolf Müller Mediengruppe den bundesweit begehrten Sanierungspreis in den Kategorien Dach, Holz, Metall, Bauwerkserhaltung, Ausbau und Fliesen sowie dem exklusiven OWA-Sonderpreis. In diesem Jahr setzte der Sanierungspreis gleichzeitig zwei Meilensteine: Zum einen feiert er sein zehnjähriges Jubiläum und darüber hinaus fand die Preisverleihung erstmalig digital statt. (Foto: msd)

Smarte Sanierungsheldinnenn- und Helden, grandiose handwerkliche Leistungen und eine brillante Moderatorin – um das Fazit vorweg zu nehmen: Die knapp einstündige virtuelle Preisverleihung, der die Gäste in einem exklusiven YouTube-Stream beiwohnten, war ein voller Erfolg.

Andrea Grießmann moderiert im Alten Hafenspeicher Dassow

Präsentierte stolz die Trophäe im Gewinner-Objekt: Fliesenlegermeister Michèl Müller aus Oldenburg. (Foto: msd) Quelle: Michael Schmidt-Driedger

Begleitet von WDR-Moderatorin Andrea Grießmann, die durch das Programm führte, zeigte das Handwerk in insgesamt sieben Kategorien, was es im Bereich der Sanierung leistet. Vom neu gedeckten Dach eines Mehrfamilienhauses in Sachsen, über eine liebevoll sanierte Badlandschaft bis hin zur Restaurierung historischer hölzerner Tragwerke war auch in diesem Jahr alles dabei. Und anders als sonst, in den Kölner Balloni-Hallen, war die Preisverleihungs-Kulisse diesmal etwas nord-östlicher angesiedelt. Gemeinsam mit Markus Langenbach, Leitung Programm Bau- und Ausbau, und Michael Zenk, Management Programm der Rudolf Müller Mediengruppe, moderierte Andrea Grießmann im malerischen Alten Hafenspeicher Dassow. Begleitet von einem Filmteam präsentierte dieses Team, stellvertretend für die Rudolf Müller Mediengruppe, die Gewinner der jeweiligen Kategorien.

Erstmals Fliesenleger-Gewerk dabei

Eine Premiere konnte auch die erstmals vertretene Kategorie Fliesen feiern. Stolzer Gewinner ist Fliesenlegermeister Michèl Müller von „Herr Müller - Dein Fliesenleger“ aus Oldenburg. Mit einer exklusiven Badsanierung in einem Privathaus konnte Müller die Jury überzeugen und sich gegen 13 Mitbewerber durchsetzen. Und Müller zeigte sich nicht nur stolz, sondern auch überrascht: „Ich hatte mir, während die Bewerbungsphase noch lief, auf der Internetseite die anderen Projekte angeschaut. Da waren schon einige sehr gute dabei, und ich hatte nicht geglaubt, dass ich große Chancen auf den ersten Preis hätte.“

Wer sich von diesem und allen anderen Gewinnerobjekten einen eigenen Eindruck machen möchte: Der Film „Verleihung Sanierungspreis 2020“ kann auf der Videoplattform Youtube angeschaut werden.

Bewerbung zum Sanierungspreis 2021 ab April möglich

Im April 2021 geht der Sanierungspreis 2021 unter www.sanierungspreis.de wieder an den Start. Und auch in diesem Jahr können sich Handwerksunternehmen mit ihren besten Sanierungen bewerben und damit zeigen, was sie können.