Gruppe von Menschen vor dem Fila Gebäude in Italien (Quelle: Fila)
Die Teilnehmer des Profikurses kamen aus Deutschland und der Schweiz. (Quelle: Fila)

Veranstaltungen

05. December 2021 | Teilen auf:

Fila richtet Profikurs in Italien aus

Vom 9. bis zum 12. November 2021 fand am Firmensitz der Fila Surface Group in Italien ein Profikurs statt. Den Teilnehmern wurde Theorie und Praxis, ein vielseitiges Rahmenprogramm, Gastbeiträge der Partner Marazzi Group und Sopro sowie ein Werksbesuch bei Lapitec geboten.

In San Martino di Lupari im Dreieck der norditalienischen Kunststädte Padua, Venedig und Vicenza freute sich eine Gruppe mit professionellen Anwendern aus Deutschland und der Schweiz über Fortbildung in italienischem Ambiente.

Theorie und Praxis

Das Programm bot den Teilnehmern die Möglichkeit, auch in einem praktischen Teil über die anzuwendenden Materialien und die verschiedenen Behandlungen Erfahrungen zu sammeln. Die Theorie rund um die Anwendungsweisen der Filasysteme wurde von Fila-Experten vermittelt. Im praktischen Teil wurden die technischen Aspekte der einzelnen Produkte vertieft, die für den Schutz und die Unterhaltspflege der Beläge in den Phasen vor der Verlegung bis hin zum Fleckschutz und zur regelmäßigen Unterhaltspflege verwendet werden.

Hauseigene Innovation

Die Gäste erhielten Einblick in das hochmoderne firmeneigene Innovationszentrum, in dem Produktentwicklung, Anwendungstechnik und Labor unter einem Dach an den Fila-Lösungen arbeiten, die gleich nebenan am selben Firmensitz produziert werden.

Marktneuheiten und Trends, neue Oberflächen und Beläge, die unter anderem auf der Cersaie vorgestellt wurden, waren ebenso Thema der Fortbildungsveranstaltung. Die Anwender brachten alle bereits Erfahrung mit den Lösungen des Herstellers für Reinigung, Schutz und Pflege mit und konnten deshalb tief in besondere Situationen einsteigen, die entsprechende Kompetenzen voraussetzen. Dabei ging es um unter anderem um elastische Bodenbeläge, Zementfliesen, Betonböden, Natursteinbeläge und um Feinsteinzeug und Keramik.

Christoph Thaler, Vertriebsleiter von Marazzi, bot einen aktuellen Einblick in die Situation auf dem deutschsprachigen Markt. (Quelle: Fila)

Rahmenprogramm mit Gastbeiträgen der Partner

So stand ein Werksbesuch bei Lapitec mit auf dem Programm, wo die Fila-Lösungen Anwendung finden und die Anwendungstechnik der beiden Unternehmen auf weltweiter Ebene zusammenarbeiten.

Christoph Thaler und Claudio Martignani boten als Vertriebsleiter von Marazzi und Ragno einen aktuellen Einblick in die Situation auf dem deutschsprachigen Markt und auf die Neuheiten der Marazzi-Gruppe. Und was hat Fila damit zu tun? Auch die schönste Fliese kann ihren Charme nur dann entfalten, wenn sie sach- und fachgerecht von Zementschleier und Rückständen aus der Verlegung befreit und im Bestand korrekt gereinigt wird. 

Jochen Henrich, Stellvertretender Leiter der Anwendungstechnik der Sopro Bauchemie GmbH, referierte bei seinem Gastbeitrag live in Italien zum Thema Fugenmörtel auf Zement- und Epoxidharzbasis auf keramischen Belägen. Im Vordergrund stand dabei die Bedeutung der korrekten Reinigung nach der Verlegung auf der Grundlage der DIN.

zuletzt editiert am 13.12.2021