Anja Sjuts (Trauco Fachhandel Bereich Marketing und Vertrieb) und Stefan Bohlken präsentieren die „Innungsfliese“ in den Arbeitshallen der Auszubildenden im zweiten Lehrjahr in Rostrup.
Anja Sjuts (Trauco Fachhandel Bereich Marketing und Vertrieb) und Stefan Bohlken präsentieren die „Innungsfliese“ in den Arbeitshallen der Auszubildenden im zweiten Lehrjahr in Rostrup. (Quelle: Trauco Fachhandel)
09. April 2022 | Teilen auf:

Die „Innungsfliese“ brachte schon 2.500 Euro für Ausbildungsprojekte

Letztes Jahr im Sommer riefen die Fliesen- und Natursteinleger-Innung Oldenburg und Trauco Fachhandel die „Innungsfliese“ ins Leben, um Projekte in der Fliesenlegerausbildung zu finanzieren. Jetzt sind schon 2.500 Euro zusammengekommen.

Die Fliesenlegerausbildung soll durch Sonderprojekte attraktiver werden – und diese sollen durch die Innungsfliese finanziert werden. Dabei handelt es sich um eine qualitativ hochwertige Wandfliesenserie von einem deutschen Lieferanten, bestehend aus zwei schlichten, 30 x 60 Zentimeter großen Wandfliesen in Grau und Beige, die über die Firma Trauco Fachhandel verkauft wird. Jeder verkaufte Quadratmeter der Fliesen bringt 0,50 Euro für die Finanzierung von Sonderprojekten im Ausbildungsbereich ein. „Bis Ende 2021 konnten bereits über 3.700 Quadratmeter der Fliese verkauft werden und der Verkauf der Serie läuft erfolgreich weiter“, so Daniel Sandersfeld, Geschäftsführer Trauco Fachhandel. Den Erlös hat Trauco auf 2.500 Euro aufgerundet.

Imagepflege und Projektfinanzierung

Das Projekt verfolgt mehrere Ziele: Ein qualitativ hochwertiges Produkt für die Region anzubieten, öffentlich Werbung für die Fliesenlegerausbildung zu machen und gleichzeitig durch die so ermöglichten Projekte die Ausbildung für die derzeitigen und zukünftigen Auszubildenden attraktiver zu gestalten.

Ende März haben die Innung und Trauco das weitere Vorgehen zusammen mit über 20 Auszubildenden im Bau-ABC Rostrup besprochen und viele Ideen für attraktive Sonderprojekte erarbeitet – von Werksbesuchen bei Fliesen- und Bauchemieherstellern bis zu Kursen im Bereich Gestaltung und digitaler Badplanung. „Dabei darf natürlich auch der Spaß nicht fehlen“, so Anja Sjuts aus dem Bereich Marketing und Vertrieb bei Trauco Fachhandel, die die Projekte zukünftig unterstützen möchte.

Stefan Bohlken (Obermeister der Fliesen- und Natursteinleger-Innung Oldenburg) erarbeitet mit den Auszubildenden spannende Ausbildungsprojekte. (Quelle: Trauco Fachhandel)

Warum das Projekt so wichtig ist, erklärt Innungs-Obermeister Stefan Bohlken: „Viele Fliesenlegermeister in Deutschland sind über 50 Jahre alt. Wenn diese ihr Arbeitsleben in etwa 15 Jahren beenden sollten, wird die Zahl der Nachkommen nicht ausreichen, um diese Lücken zu füllen. Wir möchten daher an alle Eltern und Schüler appellieren, die Ergreifung eines Handwerksberufs als feste Option mit guten Perspektiven und einer attraktiven Ausbildung in Betracht zu ziehen.“ Durch die Sonderprojekte soll die Ausbildung attraktiver werden. Ein konkretes Ausbildungsprojekt soll bereits 2022 starten. Die Planungen dazu laufen gerade an.

zuletzt editiert am 13.04.2022