Vorstand der Deutschen Bauchemie 2021 (v.l.): Andreas Collignon, Joachim Straub, Dr. Clemens von Trott zu Solz, Prof. Dr. Josef Felixberger, Dr. Hubert Motzet, Andreas Wilbrand, Dr. Dieter Köster, Norbert Schröter, Dr. Christoph Hahner (auf dem Foto fehlen Dirk Sieverding, Johann Hafner, Alexander Gänsler und Dr.-Ing. Claus Michael Müller) Quelle: Deutsche Bauchemie
Vorstand der Deutschen Bauchemie 2021 (v.l.): Andreas Collignon, Joachim Straub, Dr. Clemens von Trott zu Solz, Prof. Dr. Josef Felixberger, Dr. Hubert Motzet, Andreas Wilbrand, Dr. Dieter Köster, Norbert Schröter, Dr. Christoph Hahner (auf dem Foto fehlen Dirk Sieverding, Johann Hafner, Alexander Gänsler und Dr.-Ing. Claus Michael Müller) Quelle: Deutsche Bauchemie

Verbände

22. September 2021 | Teilen auf:

Deutsche Bauchemie: Vorstand bleibt komplett im Amt

Bei der Deutschen Bauchemie bleibt der Vorstand, wie er ist: Die Mitgliederversammlung  hat alle Vorstandsmitglieder im Amt bestätigt. Den Vorsitz des Frankfurter Industrieverbands hat nach wie vor Dr. Christoph Hahner.

Dem Führungsgremium der Deutschen Bauchemie gehören damit für die kommenden zwei Jahre an: Andreas Collignon (Wacker Chemie AG), Prof. Dr. Josef Felixberger (PCI Augsburg GmbH), Alexander Gänsler (StoCretec GmbH), Johann Hafner (Hermann Otto GmbH & Co. KG), Dr. Christoph Hahner (DAW SE), Dr. Dieter Köster (Köster Bauchemie AG), Dr. Hubert Motzet (ARDEX GmbH), Dr.-Ing. Claus-Michael Müller (MC-Bauchemie Müller GmbH & Co.), Dirk Sieverding (Remmers GmbH), Joachim Straub (Sika Deutschland GmbH). Dr. Clemens von Trott zu Solz (Triflex GmbH & Co. KG) und Andreas Wilbrand (Sopro Bauchemie GmbH).

Digitale Treffen möglich

Hauptgeschäftsführer Norbert Schröter und Dr. Christoph Hahner haben rund 90 Teilnehmer zur Mitgliederversammlung begrüßt, die coronabedingt von Juni auf September 2021 verlegt worden war. Über eine Satzungsänderung können zukünftig auch digitale Mitgliederversammlungen und digitale Vorstandssitzungen ordnungsgemäß abgehalten werden.

Der Vorstandsvorsitzende Dr. Christoph Hahner hat in seiner Rede aktuelle Verbandsthemen und die politischen Rahmenbedingungen skizziert. „Probleme bei Lieferketten, Materialengpässe, Rohstoffsituation und Preisentwicklung beeinflussen unsere Branche und die gesamte Bauwirtschaft ebenso negativ wie die überzogene Regulierungssituation“, so Dr. Hahner. Klimaschutz dominiere die öffentliche Diskussion wie kein zweites Thema, könne aber nur mit und nicht gegen die Industrie wirksam realisiert werden. Verbandsintern wurde die Gremienstruktur diesen und den neuen digitalen Herausforderungen angepasst.

Zwei neue Internetportale

Bei der Deutschen Bauchemie gibt es jetzt zwei neue Internetportale: Eines für alle Publikationen des Verbands und für die Mitgliedsunternehmen eine eigene Website zum Thema Building Information Modeling (BIM). Außerdem wurde das „Next Step“-Portal überarbeitet, die Kommunikationsplattform für Hochschulen, Studierende und Absolventen im Bereich Bauingenieurwesen und Bauchemie. Unter diesen vergibt die Deutsche Bauchemie alle zwei Jahre eine Wissenschaftsmedaille. Die Auszeichnung ging diesmal an Dr. Alexander Adrian Engbert für seine an der TU München vorgelegte Promotionsarbeit „Ersatz von Lithiumcarbonat als Beschleuniger für Calciumaluminatzemente: Untersuchungen zur Wirkung und Aufklärung des Mechanismus von beschleunigenden Biopolymeren“.

Vorträge zum Abschluss

Im Vortragsprogramm informierten die Referenten über Cybersicherheit, zum Klimaschutz über erneuerbaren Kohlenstoff und zur „Ökonomie der öffentlichen Meinung“.

Die 74. Mitgliederversammlung der Deutschen Bauchemie ist für den 23./24. Juni 2022 in Bremerhaven geplant.

www.deutsche-bauchemie.de