Quarzwerkstein.jpg
Ist Quarzwerkstein der bessere Naturstein? Dieser Frage geht ein Artikel in der April-Ausgabe von FLIESEN & PLATTEN nach. (Foto: Illenberger, Nattheim-Steinberg)

Ausbau

04. April 2012 | Teilen auf:

Der bessere „Naturstein"?

Erst misstrauisch beäugt, dann überlegen belächelt und nun kaum noch wegzudenken aus dem Tagesgeschäft: Quarzwerkstein hat den Markt für Naturstein nachhaltig verändert. (Foto: Illenberger, Nattheim-Steinberg)

Immer öfter finden Bauherren mit Quarzwerkstein ihren "Naturstein"-Favoriten. Und immer mehr Verleger finden mit Quarzwerkstein eine neue Zielgruppe, denn Bauherren mit Berührungsängsten in Sachen Naturstein lassen sich gerne von den Vorzügen industriell produzierten Quarzwerksteins überzeugen: Exakt definierte Farben, auch in modischen Tönen und vielfältigen Variationen. Genau hier liegt der Unterschied zum Naturstein, wenigstens rein optisch. Einschlüsse in Kalkstein und Granit, denen die Liebhaber echten Steins große Wertschätzung entgegenbringen, werden von anderen Käufern als Mangel empfunden. Die industrielle Fertigung von Quarzwerkstein schließt solche "Mängel" aus.

Weiterlesen mit einem F+P Fliesen und Platten Abo.

Unser Jahres-Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Artikeln auf fliesenundplatten.de.
Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Sie haben Ihre Zugangsdaten vergessen? Hier Zugangsdaten anfordern.

zuletzt editiert am 11.03.2021