Mit einer Kreditkarte wird an einem Kartenzahlungsgerät bezahlt.
Kreditkartenzahlung ist out. Mit der Open Handwerk Software können Aufträge beim Kunden vor Ort abgerechnet und sofort bezahlt werden. (Quelle: Nathan Dumlao on Unsplash)

Software

30. August 2022 | Teilen auf:

Bezahlen auf der Baustelle

Die Handwerker-Software Open Handwerk hat ein neues Feature: Ab sofort hat die Anwendung eine Bezahlmöglichkeit.

Bisher reichten die Funktionen der geräteunabhängigen, webbasierten Software-as-a-Service-Lösung für Handwerksbetriebe von der Auftragsannahme über die Abwicklung bis hin zur Rechnungsstellung. Ab sofort können Kunden über die Anwendung auch bezahlen.

Über jedes mobile Gerät und ohne zusätzliche Hardware können Aufträge direkt beim Kunden vor Ort abgerechnet und bezahlt werden. Der Kunde kann sich für seine bevorzugte Zahlungsart entscheiden. Durch das Scannen des QR-Codes auf dem Endgerät des Handwerkers oder über den Bezahllink in der Rechnung auf dem Endgerät des Kunden wird die Zahlung ausgelöst.

Neue Funktion auf Kundenwunsch

Handwerksbetriebe und Servicegesellschaften haben die Möglichkeit, ihre Arbeiten sofort und ohne großen Aufwand abzurechnen. „Viele Unternehmen hatten sich diese Funktion bereits in ihrer Handwerkersoftware gewünscht“, so Martin Urbanek, Gründer und Geschäftsführer von Open Handwerk.

Als Zahlungsdienstleister arbeitet Open Handwerk mit der Better Payment Germany GmbH zusammen, einer hundertprozentigen Tochter der Deutsche Bank Gruppe. „Wir freuen uns, mit Open Handwerk einen innovativen Partner im Bereich Handwerk, Bau und Service gefunden zu haben“, so Björn Bähre, Geschäftsführer der Better Payment Germany GmbH.

zuletzt editiert am 30.08.2022