Die Vertreter der Verbände auf einer Treppe vor dem Gebäude
Die Vertreter der Verbände in Castellón (Quelle: Tile of Spain/ASCER)

Verbände

09. September 2022 | Teilen auf:

BDB und ASCER treffen sich in Castellón

Zur Situation der Fliese auf dem deutschen Markt und gemeinsamen spanisch-deutschen Initiativen trafen sich Vertreter des Bundesverbands Deutscher Baustoff-Fachhandel (BDB) und des spanischen Industrieverbands ASCER.

Der Hauptgeschäftsführer des BDB, Michael Hölker, und der Präsident von ASCER, Vicente Nomdedeu Lluesma, betonten die enge Zusammenarbeit der Institutionen.

ASCER präsentierte die Schlüsseldaten der spanischen Fliesenindustrie und die Prognose des Verbands für das kommende Jahr 2023. Anschließend äußerte sich der BDB zur aktuellen Marktsituation der Fliese in Deutschland.

Seitens ASCER wurde eine Nachhaltigkeitsstudie der keramischen Fliesen vorgestellt, die demnächst auf Deutsch zur Verfügung gestellt wird. Die Verbände diskutierten außerdem über die Transportlogistik nach Deutschland und die Herausforderungen der Baubranche durch die steigenden Gas- und Energiepreise.

Gemeinsame Initiativen

Sowohl ASCER als auch BDB ist es wichtig, Aktivitäten zu unterstützen, mit denen junge Leute für die Ausbildung zum Fliesenleger gewonnen werden sollen. Der BDB präsentierte daraufhin eine neue Social-Media-Kampagne, die keramische Wand- und Bodenfliesen im Markt etablieren soll.

Zum Abschluss einigten sich beide Verbände auf regelmäßige Kommunikation und Sitzungen, um die Initiativen Pro-Fliese auf dem deutschen Markt voranzutreiben.

zuletzt editiert am 14.09.2022