Filiale von Bauking
Bauking möchte auch zukünftig sein Filialnetz erweitern. (Quelle: Bauking GmbH)

Fachhandel

20. December 2022 | Teilen auf:

Bauking übernimmt Bäthge Baustoffe

Der Baustofffachhändler Bauking hat sich mit den Gesellschaftern der Bäthge Baustoffe GmbH & Co. KG über den Erwerb des Berliner Unternehmens geeinigt.

Damit übernimmt Bauking, ein Unternehmen der BME-Gruppe (Building Materials Europe), ein Traditionsunternehmen im Berliner Baustofffachhandel. Bäthge wurde 1855 gegründet und wird von den beiden geschäftsführenden Gesellschaftern Helmut Rumbucher und Markus Kellner geleitet, die beide nach Abschluss der Transaktion in der Geschäftsführung verbleiben werden.

„Gute Heimat für Bäthge“

Helmut Rumbucher erklärt: „Wir sind überzeugt, mit Bauking dauerhaft eine gute Heimat für das Unternehmen und seine Mitarbeiter gefunden zu haben. Unser Standort in Berlin-Spandau ist eine passgenaue Ergänzung für das Bauking-Standortnetz und wird auch in Zukunft weiterentwickelt werden.“ Markus Kellner ergänzt: „Wir konnten uns in den letzten Monaten überzeugen, dass Bauking mit seiner Unternehmenskultur und seinen Menschen zu Bäthge passt. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit unserem neuen Partner.“

Bauking expandiert weiter

Andreas Strietzel, Vorsitzender der Geschäftsführung von Bauking, führt aus: „Der Standort von Bäthge im Nordwesten Berlins verdichtet unser Standortportfolio in Berlin. Wir sind überaus dankbar für das in uns gesetzte Vertrauen und freuen uns auf die gemeinsame Zukunft. Nach der umfassenden Erneuerung des Bauking-Standorts in Berlin-Schöneberg in diesem Jahr ist der Erwerb von Bäthge ein weiteres Zeichen Bauking für das starke Engagement in der Region Berlin-Brandenburg.“ Man suche weiter intensiv nach größeren Unternehmen, die das Filialnetz in neue Regionen ausweiten, und nach gut aufgestellten, lokal erfolgreichen Baustoffhändlern in bestehenden Bauking-Regionen.

zuletzt editiert am 14.12.2022