Baden wie im alten Rom
Im dem rund 230 Quadratmeter großen privaten Badehaus findet ein circa vier- mal 17 Meter großer Pool Platz. (Foto: PCI)

Abdichtung

22. May 2020 | Teilen auf:

Baden wie im alten Rom

Ein Bauherr nahe der Lüneburger Heide nahm sich die römische Badekultur zum Vorbild und plante ein privates Badehaus auf seinem Anwesen. Mit Unterstützung von PCI Augsburg und ausgewählten Systemprodukten verflieste der Verarbeiter Boden und Wände des Badehauses. Das Ergebnis: ein exklusives Badevergnügen. (Foto: PCI)

Neben Hygiene und Entspannung galten öffentliche Bäder im alten Rom als der zentrale gesellschaftliche Treffpunkt. Ein solches Bad gibt es im niedersächsischen Kurort Bad Bevensen. Für einen Bauherrn am nordöstlichen Rand der Lüneburger Heide standen aber Ruhe und Privatsphäre im Vordergrund. Er plante ein privates Badehaus auf seinem mehreren tausend Quadratmetern großen Anwesen. Das Architekturbüro Scaven Hütz in Hamburg führte die Planung und Objektüberwachung des Gebäudeensembles, bestehend aus großzügigem Wohnhaus sowie Gäste- und Badehaus, aus. Das Team von Honey and Spice aus Wiesbaden zeichnete für die Innenarchitektur verantwortlich.

Weiterlesen mit einem F+P Fliesen und Platten Abo.

Unser Jahres-Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Artikeln auf fliesenundplatten.de.
Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Sie haben Ihre Zugangsdaten vergessen? Hier Zugangsdaten anfordern.