Alter Glanz und neue Technik
Schmückendes Element in der Frauenschwimmhalle ist das große Wandmosaik von Ambrosi & Wünschmann. (Foto: Hannelore Schuster)

Objekt + Design

25. June 2019 | Teilen auf:

Alter Glanz und neue Technik

Das Stadtbad Berlin-Neukölln wurde 1914 eingeweiht. Mehrmals saniert und umgebaut, erfreut sich das historische Bad noch heute regen Zuspruchs. Die reiche Ausstattung mit Mosaiken lässt auf architektonische Vorbilder schließen: die Bäderanlagen der Römer. (Foto: Hannelore Schuster)

Das Stadtbad Berlin-Neukölln ist zweifellos eines der schönsten der Bundeshauptstadt. In einem Verwaltungsbericht der damals noch eigenständigen Stadt Neukölln wird es als „bedeutendste Schöpfung“ unter den Aufgaben der Hochbauverwaltung eingeschätzt. In den Akten über das Stadtbad, die im Museum Neukölln in Britz wohl gehütet werden, sind Zahlen aufgeführt, die das untermauern.

Weiterlesen mit einem F+P Fliesen und Platten Abo.

Unser Jahres-Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Artikeln auf fliesenundplatten.de.
Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Sie haben Ihre Zugangsdaten vergessen? Hier Zugangsdaten anfordern.