Exportleiter Juan Sánchez und seine Kollegen vor dem Alferpro-Crafter
Exportleiter Juan Sánchez und seine Kollegen besuchten potenzielle Kunden mit dem Alferpro-Crafter.
25. July 2022 | Teilen auf:

Alferpro auf „Hausbesuch“ in Europa

Knapp 10.000 Kilometer sind Exportleiter Juan Sánchez und seine jeweiligen Kollegen vor Ort gefahren, um Unternehmen im europäischen Umland die Alferpro-Serien live zu präsentieren.

„Haben Sie mal fünf Minuten?“: Dieser Frage von Juan Sánchez folgten die meisten der angesprochenen Fliesenhändler und -verarbeiter auf der Tour durchs europäische Umland – und nutzten die Gelegenheit, sich die kompakte rollende Ausstellung im Crafter von Alferpro anzusehen. Im Februar und März 2022 war der vom Exportleiter gesteuerte Crafter in den Niederlanden, Belgien, Großbritannien, Dänemark und Schweden unterwegs, um potenziellen Kunden das Sortiment von Alferpro im Wortsinn näher zu bringen. Das als rollende Ausstellung konzipierte Fahrzeug ist mit den verschiedenen Alferpro-Serien ausgestattet und vermittelt so einen Eindruck von den Einsatzmöglichkeiten der Produkte.

Kundengewinnung im Fokus

Die Reaktionen auf die „Hausbesuche“ waren laut Alferpro durchweg positiv. In Zeiten, in denen coronabedingt nach wie vor viele Messen ausfallen, wurde die umfassende Produktpräsentation vor Ort geschätzt. Diese bereitete das Team vor jedem Besuch sorgfältig vor. „Wir haben sehr darauf geachtet, alle Anwendungsbeispiele entsprechend in Szene zu setzen. Und die Tür erst zu öffnen, wenn auch die LEDs alle eingeschaltet waren. Das sorgte jedes Mal für einen kleinen Wow-Effekt“, beschreibt Juan Sánchez die Reaktion der besuchten Händler und Verarbeiter. Gerade die LED-Profile stießen auf großes Interesse. Mit den „Alferlight“-LED-Profilen lassen sich sowohl flächige als auch punktuelle Lichtlösungen realisieren, mit denen zugleich funktionale und ästhetisch hochwertige Gestaltungslösungen im ganzen Haus umgesetzt werden können. „Es macht eben einen Unterschied, ob ich nur mit einem Musterkoffer unterwegs bin oder den Leuten die Einbausituation und die Wirkung bei der Anwendung zeigen kann“, stellt der Exportleiter fest.

Erfolgreich auf Tour

Der als fahrbare Ausstellung konzipierte Crafter war zuerst im August und September letzten Jahres bei Kunden in ganz Deutschland unterwegs. Der Crafter ist mit Musterboxen, Mustertafeln und Profil-Mustern zum Anfassen bestückt und präsentiert so den Kunden vor Ort die Bandbreite des Sortiments.

zuletzt editiert am 20.07.2022