Ein Konferenzraum mit Teilnehmern und Referent Quelle: B+B Bauen im Bestand
Diagnose, Sanierung und Vermeidung von Schimmelpilzbelastungen in Gebäuden sind Thema der 3. Schimmelpilzkonferenz. Quelle: B+B Bauen im Bestand

Dachzeile

06. August 2021 | Teilen auf:

3. Münchner Schimmelpilzkonferenz als Hybrid-Event

Ob vor Ort oder digital – das können die Teilnehmer der 3. Münchner Schimmelpilzkonferenz in diesem Jahr ganz nach Wunsch entscheiden: Die Veranstaltung am 21. September 2021 wird als Hybrid-Event angeboten.

Im Fokus der Veranstaltung stehen traditionell Themen rund um Schimmelpilzbefall in Gebäuden. Namhafte Experten erläutern die fachgerechte Beseitigung der Schimmelpilzbelastung und vermitteln praktische Lösungen. Die begleitende Fachschau zeigt aktuell relevante Aspekte der Diagnose, Sanierung und Vermeidung von Schimmelpilzbelastungen in Gebäuden für die berufliche Praxis.

Abschottungen: Thema mit Spannungspotenzial

Besonders hervorzuheben sind diesmal die Vorträge „Nutzungsklassen nach UBA-Leitfaden: Neuer Lösungsweg oder neue Probleme?“ und „Abschottungen nach DIN 4108 Teil 7 – Wann ist was dicht genug, um Schimmelbildung zu vermeiden?“. Die Kombination dieser Themen ist eine spannende Premiere: Abschottungen müssen laut Schimmelleitfaden der DIN 4108-7 entsprechen, doch der Leitfaden enthält laut Experten mit Blick auf das Thema Luftdichtheit einige Fehleinschätzungen, die ein gewisses „Spannungspotenzial“ mit sich bringen.

Weitere Themen der Schimmelpilzkonferenz 2021 im Überblick:

  • Brauchen wir als Sachverständige den UBA-Schimmelleitfaden?
  • Schimmelpilzschäden aus Versicherungssicht
  • Asbest, die Gefahr hinter dem Schimmelpilz – Umgang mit Asbest im Rahmen der Schimmelpilzsanierung
  • Mikrobielle Feinreinigung: So schaffen Sie sicher die Abschlusskontrolle (nach WTA-Merkblatt 4-12)
  • Blick über den Tellerrand: Erfassung von Feinstaub- und anderen Schadstoffbelastungen mit direktanzeigender Analytik

Die Veranstaltung wendet sich an Fach- und Führungskräfte der Bau- und Immobilienwirtschaft, Behörden und Verbände, Architekten und Planer, Bauingenieure und Energieberater, Maler und Stuckateure, Bautrocknungs- und Sanierungsfirmen, Gutachter und Sachverständige, Baubiologen und Umweltmediziner, Baustoffhersteller und Baustofffachhandel sowie Fachanwälte für Miet- und Baurecht.

Vor-Ort-Event oder Livestram

Die 3. Münchner Schimmelpilzkonferenz ist ein Informationsangebot der Rudolf Müller Mediengruppe und deren Themenmarke B+B Bauen im Bestand. In Präsenz findet das Event im Holiday Inn München-Unterhaching statt. Zusammen mit dem Veranstaltungshotel wurde ein Konzept erarbeitet, mit dem auch live eine sichere Tagung und Fachschau stattfinden können. Die zugelassene Teilnehmerzahl vor Ort ist deshalb auf 75 Personen beschränkt. Für alle, die die Schimmelpilzkonferenz in München nicht persönlich besuchen können oder möchten, wird diese als professioneller Livestream angeboten. Alle Informationen rund um das Livestream-Angebot finden Interessierte unter www.schimmelpilzkonferenz.de/livestream.

Weitere Informationen zu Programm, Preisen, Anmeldung und Hygienekonzept gibt es online unter www.schimmelpilzkonferenz.de.