zurück

Weber: Neues Dichtbandsortiment für DIN 18534

Badewannen und Duschtassen nach den Detailanforderungen der neuen DIN 18534 abdichten – das will Weber mit seinem neuen Dichtbandsortiment einfach und unkompliziert machen. Der Hersteller verspricht „pfiffige Detaillösungen“. (Foto: Saint-Gobain Weber)

Die Komponenten von „Weber.tec 828“ sind dünner und verarbeitungsfreundlicher als bisherige Lösungen. Das Dichtband hat eine Vlieskaschierung, die den Haftverbund verbessert, und ist hochelastisch. Im unteren Bereich ist es optional mit einem Butylstreifen versehen, der zur wasserdichten Anbindung an den Wannenkörper aus Acryl, Stahl oder Mineralguss dient.

Komplettsortiment für die normgerechte Wannenabdichtung
Das Dichtbandsortiment „Weber.tec 828“ besteht aus Dichtband, einer Multifunktionsaußenecke sowie einer speziellen Komponente für die Abdichtung von Wannenrandecken. Letztere hat eine Aussparung zum Einlegen des selbstklebenden Schalldämmstreifens. Ein Schnittschutzband sowie spezielle Dehnzonenmanschetten für die Abdichtung von Rohrdurchführungen von 10 bis 110 Millimetern runden das Sortiment ab. Einsetzbar sind die Komponenten in allen Wassereinwirkungsklassen (W0-I bis W3-I), auch in Verbindung mit einer zusätzlichen chemischen Einwirkung.

Das selbstklebende Schnittschutzband „weber.tec 828 SZ“ (Foto: Saint-Gobain Weber)
Das selbstklebende Schnittschutzband „Weber.tec 828 SZ“ aus Edelstahl ist chemikalienbeständig und schützt die Verbundabdichtung beim Fugenaustausch gegen Beschädigungen. (Foto: Saint-Gobain Weber)

Durchdachter Schnittschutz
Das neue Schnittschutzband „Weber.tec 828 SZ“ dient dem sicheren und langfristigen Schutz von Verbundabdichtungen im Bereich der Anschluss- und Bewegungsfugen. Das rostfreie und extrem dünne Edelstahlband ist chemikalienbeständig und verhindert beim Herausschneiden und Erneuern von alten Silikonfugen, dass die Abdichtungsschicht mit einem Cuttermesser unabsichtlich durchgeschnitten oder beschädigt wird. Diese Maßnahme kann auf allen Weber-Verbundabdichtungen und in allen Wassereinwirkungsklassen gemäß DIN 18534 eingesetzt werden, auch in Außenbereichen. Weber erklärt die Anwendung des Schnittschutzbands in einem kurzen Video-Clip.

Korrekte Abdichtung von Installationsöffnungen
Die insgesamt drei „Weber.tec 828“-Dehnzonenmanschetten entsprechen den aktuellen Anforderungen der neuen DIN 18534 an die Abdichtung von Installationsöffnungen jeder Art. Die zentral angebrachten flexiblen Dehnzonen ermöglichen eine dauerhaft dehnfähige und sichere Abdichtung von Rohrdurchführungen. Ein weiterer Video-Clip auf der Weber-Produktseite zu „Weber.tec 828“ zeigt, was bei der Abdichtung von Installationsöffnungen zu beachten ist.

www.de.weber


08.07.2019

Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.