zurück

Umfrage zur Meisterpflicht: „Es wird den Wettbewerb entzerren“

Der Baugroßhändler Rinklake hat Anfang Oktober seine Kunden befragt, was sie von der Wiedereinführung der Meisterpflicht halten. Die große Mehrheit ist mit dem Beschluss sehr zufrieden. Es gibt aber auch einige, die Nachteile für Branche, Markt und Kunden erwarten. (Abb.: Rinklake)

Rinklage Umfrage Meisterpflicht (abb.: Rinklake)
Etwa drei Viertel der Befragten sind sehr zufrieden mit der Entscheidung, die Meisterpflicht wieder einzuführen. (Abb.: Rinklake)

Über 74 Prozent der 415 Befragten stimmten mit „sehr zufrieden“ bei der Frage, was sie von der Wiedereinführung der Meisterpflicht halten. „Sehr verärgert“ waren rund 8 Prozent. Dass die Wiedereinführung der Meisterpflicht die Qualität für den Kunden verbessern wird, denken über 78 Prozent, eine Verbesserung in der Ausbildung sehen über 58 Prozent. 37 Prozent nehmen an, dass die Entscheidung die Nachwuchsrekrutierung erleichtern wird. Rund 20 Prozent der Befragten sagen, dass die Meisterpflicht die Arbeit für den Kunden verteuern wird.

„Die holen sich Subunternehmer“

In der Umfrage konnten zusätzlich freie Antworten auf die Frage zur Auswirkung des Beschlusses gegeben werden. Hier zeigten sich die gegensätzlichen Haltungen, vermutlich abhängig davon, ob der Befragte selbst einen Meisterbrief hat oder nicht: „Es wird den Wettbewerb entzerren“ vermutet jemand. Auch „Es wird die Schwarzarbeit verstärken“ oder „Es wird die Nachwuchsrekrutierung erschweren“ war unter den Antworten. Jemand nimmt an, dass die Regelung umgangen werden könnte: „Die Firmenchefs (Meister) holen sich einfach Subunternehmer“. Scharfe Kritik gibt es von einem Befragten am angekündigten Bestandschutz für Betriebe, die bisher keinen Meisterbrief haben: „Der Bestandsschutz ist ein Witz, mir wurden zwei Jahre eingeräumt, um den Meisterbrief zu machen, ansonsten Schließung durch die Handwerkskammer.“

Rinklake hat zwischen dem 9. und 22. Oktober den Online-Fragebogen an 3.300  Kunden geschickt, von denen 415 an der Umfrage teilgenommen haben.

www.rinklake.com

30.10.2019