Fassade

01. November 2011 | Teilen auf:

Textil statt Stahl

Eine Innovation für die Textilbewehrung von Betonfassadenplatten hat die Firma V. Fraas Solutions in Textile entwickelt und in Architekturbetonfassaden von Hering Bau integriert. An der Fassade eines Neubaus der Technischen Universität Dresden kommen diese 3D-textilbewehrten Fassadenplatten erstmals zum Einsatz. Hier wurden 530 Fassadenelemente in Abmessungen bis 1,30 x 2,00 Meter und einer Stärke von nur drei Zentimetern montiert. 1.070 Quadratmeter Fassade wurden so gestaltet.

Eine Innovation für die Textilbewehrung von Betonfassadenplatten hat die Firma V. Fraas Solutions in Textile entwickelt und in Architekturbetonfassaden von Hering Bau integriert. An der Fassade eines Neubaus der Technischen Universität Dresden kommen diese 3D-textilbewehrten Fassadenplatten erstmals zum Einsatz. Hier wurden 530 Fassadenelemente in Abmessungen bis 1,30 x 2,00 Meter und einer Stärke von nur drei Zentimetern montiert. 1.070 Quadratmeter Fassade wurden so gestaltet.

Ausgabejahr: 2011
Ausgabenummer: 11

Weiterlesen mit einem F+P Fliesen und Platten Abo.

Unser Jahres-Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Artikeln auf fliesenundplatten.de.
Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Sie haben Ihre Zugangsdaten vergessen? Hier Zugangsdaten anfordern.

zuletzt editiert am 04.02.2022