zurück

Superhelden vs. Fliesenleger: Klarer Sieg für den „König der Baustelle“

Im Kino sollen die Avengers gerade die Welt retten – aber können Superhelden auch ein Badezimmer fliesen, bevor die Bauherrin einen Nervenzusammenbruch bekommt? Achtung, Spoiler: nein. Denn ohne den „König der Baustelle“ bekämen sie noch nicht mal die Kelle aus dem Eimer. Das zeigt der neue Imagefilm des gleichnamigen Aktionsbündnisses für das Fliesenlegerhandwerk. (Foto: PF Medien)

König der Baustelle (Foto: PF Medien)
Sie sind sexy, aber aufgeschmissen: Thorsten, Steffen und Holger können posen, aber kein Badezimmer fliesen. (Foto: PF Medien)

Sie mühen sich ab und wirken dabei nicht besonders helle: Thorsten, Steffen und Holger vom Bauunternehmen Rächer sind zu spät dran und brauchen ganz offensichtlich Hilfe. Kein Problem für Fliesenlegermeister Dieter Libowski – mit einem coolen „Darf ich mal?“ nimmt er sich der Sache an.

„Ich bin Fliesenleger, weil Superheld kein anerkannter Beruf ist!“, heißt es in der aktuellen Kampagne von „König der Baustelle“. Und Fliesenleger brauchen wir womöglich auch dringender. In der Initiative haben sich das Unternehmen Blanke, der Fachverband Fliesen und Naturstein im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes, der Bundesverband keramische Fliesen, der Bundesverband des Deutschen Fliesenfachhandels und F+P Fliesen und Platten zusammengetan, um jungen Menschen zu zeigen, wie attraktiv es ist, Fliesenleger zu sein. Die nämlich halten von dem Beruf häufig gar nichts, wie eine Kurzumfrage von PF Medien und die Realität bei der Mitarbeitersuche zeigen.

König der Baustelle Dreh Imagefilm (Foto: PF Medien)
Wartet auf seinen Auftritt: Der „König der Baustelle“ Dieter Libowski beim Dreh des Imagefilms. (Foto: PF Medien)

Auf koenig-der-baustelle.de gibt es deshalb alle Infos zum Beruf, zum Gehalt, den Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten und viele Videos aus dem Alltag des Fliesenlegers. Außerdem kann man Ausbildungsbetriebe nach Region suchen. Und wer mal gefragt wird, was das mit dem „König der Baustelle“ auf sich hat – hier ist die Antwort: Der Fliesenleger setzt dem Bau „die Krone auf“, als Letzter auf der Baustelle übernimmt er den Feinschliff und veredelt das Projekt, heißt es auf der Webseite. Bitte weitersagen!

koenig-der-baustelle.de

30.04.2019

Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.