zurück

Steuler Fliesengruppe sortiert sich neu

Bei Steuler stehen umfangreiche Veränderungen an: Die gesamte Fliesengruppe soll umstrukturiert werden. Unter anderem soll ab 2020 die Kundenbetreuung aller Fachhandelsmarken gebündelt werden. In Verwaltung und Marketing will das Unternehmen ebenfalls Doppelarbeiten an unterschiedlichen Standorten der Gruppe vermeiden. (Foto: Steuler).

Das Werk in Leisnig (Foto: Steuler)
Die Steuler-Gruppe will weiter in alle Standorte investieren. Im Bild ist das Werk in Leisnig zu sehen. (Foto: Steuler)

Grund für die Umstrukturierung sei das schwierige Marktumfeld. Der deutsche Markt wachse trotz der guten Baukonjunktur nicht, unter anderem aufgrund des Handwerkermangels, so Peter Wilson, Geschäftsführer von Steuler Fliesen. Auch der Wettbewerb aus dem Ausland sei stärker geworden, sodass alle deutschen Hersteller unter erheblichem Druck stünden.

Eine Produktionslinie in Mühlacker wird geschlossen

Die Steuler Fliesengruppe hat vier Standorte mit 16 Produktionslinien in Deutschland. Im Werk in Mühlacker (Steuler-Fliesen) produzieren rund 200 Mitarbeiter jährlich etwa drei Millionen Quadratmeter Wandfliesen. Auf einer Linie im Werk können nur kleinformatige Fliesen produziert werden, für die Nachfrage in den letzten Jahren gesunken sei. Da eine Umrüstung sich nicht rechnen würde, wird Steuler diese Produktionslinie zum Jahresende einstellen. Damit fallen rund 50 Arbeitsplätze weg. Für die betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird zusammen mit dem Betriebsrat eine Lösung gesucht: „Ein verantwortungsvoller und fairer Umgang mit den Betroffenen ist gerade für uns als Familienunternehmen sehr wichtig“, so Michael Steuler, CEO der Steuler-Gruppe.

Steuler investiert in Wachstumsthemen

Um die Zukunft des Unternehmens zu sichern, habe Steuler „ambitionierte Wachstumspläne“. Die Gruppe will sich auf Wachstumsthemen wie dünne Wand- und Bodenfliesen, großformatige Fliesen, Outdoorplatten und wachsende Exportmärkte konzentrieren. Daher werde das Unternehmen weiterhin in seine Standorte investieren, auch in Mühlacker.

steuler.de

08.06.2019

Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.