zurück

Sopro: Virtuelles Pressegespräch

Die anhaltende Covid-19-Pandemie verhindert nach wie vor ein persönliches Zusammentreffen in größerer Runde. Daher hatten sich die Verantwortlichen von Sopro entschieden, das diesjährige Pressegespräch online abzuhalten. (Foto: Screenshot „Digitale Pressekonferenz der Sopro Bauchemie GmbH“ am 10.12.2020)

Leiter Anwendungstechnik Mario Sommer (links) und Geschäftsführer Andreas Wilbrand von Sopro  (Foto: Screenshot „Digitale Pressekonferenz der Sopro Bauchemie GmbH“ am 10.12.2020)
Per Videokonferenz informierten Mario Sommer (links) und Andreas Wilbrand zusammen mit Michael Hecker (nicht im Bild) die Journalisten über Aktuelles aus dem Hause Sopro. (Foto: Screenshot „Digitale Pressekonferenz der Sopro Bauchemie GmbH“ am 10.12.2020)

Im Rahmen des digitalen Meetings gaben die beiden Geschäftsführer Andreas Wilbrand und Michael Hecker aktuelle Informationen zum Unternehmen zeigten ihre Markt- und Brancheneinschätzung auf. Michael Hecker übernahm in gewohnter Weise den „internationalen Part“, des Weiteren präsentierte Mario Sommer, Leiter Anwendungstechnik und Objektberatung, die technischen Neuigkeiten und Referenzen der Sopro Bauchemie.

Hecker vermerkte unter anderem, dass im laufenden Jahr der Gesamtumsatz der Sopro-Gruppe erneut deutlich gesteigert werden kann. „Wesentlichen Anteil daran hat vor allem Deutschland, aber auch unsere Auslandsgesellschaften haben ihre Beiträge dazu geleistet, und das trotz erheblich negativer gesamtwirtschaftlicher Entwicklungen“, so der Diplom-Kaufmann. „Die weltweite Pandemie hat keines der für uns relevanten Länder verschont. Glücklicherweise waren unsere Teams davon gesundheitlich fast nicht betroffen.“

Andreas Wilbrand ergänzte dazu: „Das Jahr 2020 ist für die Sopro Bauchemie Deutschland erneut sehr erfolgreich verlaufen. Die Sopro Bauchemie GmbH konnte den letztjährigen Umsatz weiter ausbauen und ein Umsatzwachstum von über zehn Prozent auf knapp unter 180 Millionen Euro erzielen. In der gesamten Sopro Gruppe, kumuliert mit allen Umsätzen der Sopro Auslandstöchter und Exportaktivitäten, werden wir im Jahr 2020 voraussichtlich ein Wachstum von über acht Prozent auf insgesamt etwa 255 Millionen Euro erreichen.“

Im Bereich der Veranstaltungen ist Sopro laut Mario Sommer jedoch aufgrund der Pandemie „vollkommen ausgebremst worden“. Zumindest im Präsenzbereich. Selbst der Profitag musste digital abgehalten werden – als dreistündige O-Live Show mit mehr als 1.000 Teilnehmern. Von Juni bis November 2020 fanden bereits 23 Veranstaltungen in dem neuen digitalen Format statt, davon 17 nationale in deutscher Sprache und sechs internationale in englischer Sprache.

Sopro System-Profis ausgezeichnet

Wie in jedem Jahr, wurden auch im Rahmen des 9. Sopro Profitags all jene Fachhandwerker ausgezeichnet, die mit dem Besuch dreier Seminare und einem anschließenden Profi-Check den Titel eines „Sopro System-Profis“ erlangt hatten. 2020 waren dies insgesamt 63, die ein entsprechendes Zertifikat erhielten. Damit ist die Zahl der bislang vergebenen Zertifizierungen auf insgesamt 327 gestiegen.

Mehr zum virtuellen Pressetreffen lesen Sie in der Ausgabe 2/2021 von F+P Fliesen und Platten.

www.sopro.com

23.12.2020

Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.