zurück

Sopro Profitag: Von Selbstmotivation bis Sanierungsmarkt

Beim 8. Profitag von Sopro geht es im November in Vorträgen und Praxisvorführungen um aktuelle Themen des Markts, Technikfragen und die „Soft Skill“ Selbstmotivation. Referenten sind namhafte Gastdozenten und die erfahrenen Anwendungsspezialisten der Sopro Bauchemie. (Abb.: Sopro)

Flyer 8. Sopro Profitag  (Abb.: Sopro)
Wegen der hohen Teilnehmerzahl im letzten Jahr findet der Sopro Profitag wieder an zwei Terminen statt. (Abb.: Sopro)

An zwei Terminen mit identischem Programm findet der Sopro Profitag am 19. und am 21. November 2019 im Dyckerhoff-Infozentrum in Wiesbaden statt. Auf der Agenda stehen diese Themen:

  • Susanne Ciampa: Bereit für den Markt von morgen – mehr Sanierung statt Neubau
  • Roland Stranski: Geringe Fußbodenaufbauten – trotzdem beheizt!
  • Heinrich Huber: „Loch drin, Kante ab“ – Sanierung von Fliesen und Platten ohne Rückbau
  • Dirk Dietz: Das Generationenbad – ein Bad für alle
  • Sebastian Kammerer (Sopro): Die schnelle Baustelle
  • Dr. Marco Freiherr von Münchhausen (Trainer und Berater): Effektive Selbstmotivation, digitalisiertes Gehirn und wie uns die modernen Kommunikationssysteme die Arbeit erschweren

Ergänzend zu den Vorträgen informieren in unterschiedlichen Praxiszirkeln die Sopro-Verlegeexperten über die Themen „Bauen im Bestand“, „Fugentechnik“ und „Abdichten“. Jeweils an den Vorabenden der beiden Veranstaltungen lädt Sopro die Teilnehmer und Referenten zu einem geselligen Beisammensein sowie einem ersten Erfahrungs- und Meinungsaustausch ins Stadtzentrum von Wiesbaden ein.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung gibt es auf der Sopro-Webseite.  

www.sopro.com

02.09.2019

Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.