zurück

Sopro Bauchemie: Problemlösungen für das Fachhandwerk

Die Sopro Bauchemie präsentiert in München eine Reihe von Problemlösungen für das Fachhandwerk: von einem auf die Renovierung zugeschnittenen Leicht-Estrich-System, über in ihren Funktionen verbesserte Flexkleber bis zu innovativen Fugenmörteln und Abdichtungsprodukten. (Foto: Sopro Bauchemie)

Sopro Smart
„Smart“ ist ein speziell für den Renovierungsbereich entwickeltes Estrich-System. (Foto: Sopro Bauchemie)

Beim neuen „Smart“-Renovier-Estrich-System sind es vor allem die Leichtzuschläge in den Estrichen, die es für den Verarbeiter als eine zeitgemäße Alternative zu Trockenestrichsystemen interessant machen sollen. Denn „smart“ steht hier für schwerelos, mineralisch, ausgleichend, rapid, tragfähig – und beschreibt damit bereits im Namen die wichtigsten Vorzüge des neuen, speziell für den Renovierungssektor entwickelten Systems. Dem Fliesenleger soll es insbesondere bei der Verlegung großformatiger Platten helfen. Gleiches gilt auch für „Sopro Nr. 1 Silver“, einem neuen, hellen Flexkleber aus der „Sopro’s No. 1“-Familie.

Bei dem nochmals modifizierten Großformatkleber „Sopro VarioFlex XL“ sind es vor allem der optimierte Erhärtungsverlauf und die damit verbundenen kürzeren Wartezeiten bis zur Verfugung, die für das Plus beim Verarbeiter sorgen sollen. Praxisorientierte Neuheiten gibt es auch im Bereich des Fugensortiments. So ist die „TitecFuge plus“, die auch bei bodengleichen Duschen als Alternative zu Epoxidharzfugen eingesetzt werden kann, jetzt auch im fünf Kilogrammbeutel und in 12 Farbtönen erhältlich.

Einem breiten Fachpublikum vorgestellt wird in München „Sopro Solitär F20“, eine neue, drainfähige Pflasterfuge. Mit dem „Solitär -System“ können Feinsteinzeugplatten, die 20 Millimeter dick oder dicker sind, nicht nur in der gebundenen Bauweise sondern auch in der ungebundenen Bauweise verarbeitet werden.

Neu bei den DIN-gerechten Abdichtungssystemen der Wiesbadener sind zum einen die zum Patent angemeldeten Manschetten, zum anderen das FDF Kontrastmittel für zweischichtige Abdichtungsarbeiten mit „Sopro Flächendicht flexibel“. Dazu kommt ein dünnflüssiger, roll- und streichbarer Fixier- und Dichtkleber für die „AEB-Bahnenabdichtung“. Und last but not least hat das Unternehmen mit „Sopro Escann“ ein elektrisches Fehlstellenmesssystem zur Kontrolle von zementären Verbundabdichtungen entwickelt, das speziell im Schwimmbadbau für noch mehr Sicherheit sorgen soll. Umfassend erweitert präsentiert sich in München auch die neue Sopro-Service-App. Und natürlich gibt es wie immer zur BAU eine Neuauflage des „Sopro Planers“, dem Kompendium für Architekten und Verarbeiter. Die Sopro Bauchemie finden Sie auf der BAU in Halle B6, Stand 103.

www.sopro.com

07.01.2019

Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.