zurück

Schneller trocken

Auch bei der Bautrocknung im Bestand gilt: Sie ist entsprechend der Aufgabenstellung sowie den betroffenen Baustoffen und Bauteilen zu planen und auszuführen. Den Anwendern sollten hierbei die Prinzipien der maschinellen Trocknung bekannt sein. Denn Fehler bei der Bautrocknung können zu Folgeschäden führen. (Foto: Heylo)

ZFP 09-2013_Abb_1_Lubich.tif_preview.jpg
Durch eine Kombination von Kondensationstrocknern und Lüftern steigt die Trocknungsgeschwindigkeit. (Foto: Heylo)

Bautrocknungsgeräte sind auf deutschen Baustellen alltägliches Arbeitsmittel . Doch trotz der weiten Verbreitung dieser Geräte sind vielen Anwendern die Prinzipien der maschinellen Trocknung nicht bekannt. Aus dieser Unkenntnis und aus Leichtfertigkeit werden immer wieder Fehler begangen.

Bei der technischen Gebäudetrocknung unterscheidet man zwei Hauptanwendungsbereiche: die Schadensbeseitigung nach einem Rohrbruch oder Feuchteschaden und die Neubauaustrocknung. In beiden Fällen ist das Ziel ein rasches Absenken der Materialfeuchte auf ein Niveau, das keine Folgeschäden erwarten lässt. Man strebt die Gleichgewichts- oder Ausgleichsfeuchte an, also den Feuchtegehalt, der sich im Baustoff bei Luftlagerung in eingebautem Zustand und bei typischer relativer Luftfeuchte am Einbauort einstellt. Es kommt zu einem Feuchtegleichgewicht, da das Material von der Luft weder be- noch entfeuchtet wird.

Dies ist nur ein Auszug des Beitrags. Den ganzen Artikel können Abnonnenten unten als PDF lesen. Weitere Artikel als PDF-Datei finden Sie in unserem Fachzeitschriften-Archiv, das exklusiv den Abonnenten von FLIESEN & PLATTEN offen steht.

Hier finden Sie unser Fachzeitschriften-Archiv

27.09.2013

Schneller trocken

Auch bei der Bautrocknung im Bestand gilt: Sie ist entsprechend der Aufgabenstellung sowie den betroffenen Baustoffen und Bauteilen zu planen und auszuführen. Den Anwendern sollten hierbei die Prinzipien der maschinellen Trocknung bekannt sein. Denn Fehler bei der Bautrocknung können zu Folgeschäden führen.

Jetzt downloaden!
Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.