zurück

Sauberlaufsysteme von Emco: Sauberkeit, Sicherheit und Design

Sauberlaufsysteme im Eingangsbereich schützen Bodenbeläge vor Verschleiß durch Feuchtigkeit und Schmutz. Emco hat Drei-Zonen-Reinigungsmatten im Programm, die zusätzliche Sicherheit bieten und an jedes Interior-Design angepasst werden können. (Fotos: Emco)

Das Drei-Zonen-System von Emco (Foto: Emco)
Das Drei-Zonen-System besteht aus Eingangsmatten und Sauberlauf. (Fotos: Emco)

Jeder, der ein Gebäude betritt, trägt durchschnittlich zwölf Gramm Straßenschmutz und Feuchtigkeit hinein – und davon werden rund 80 Prozent weiter im Haus verteilt. Laut Emco können mit der Drei-Zonen-Reinigung zwei Drittel des Schmutzes und bis zu neunzig Prozent der Nässe aufgenommen werden. Das spart Reinigungszeit und -mittel und auf lange Sicht Renovierungskosten. Außerdem sinkt im ganzen Gebäude die Rutschgefahr.

„Wir sind derzeit der einzige Lieferant mit einem Komplettprogramm von Sauberlaufsystemen und dieser Bereich ist unsere absolute Kernkompetenz“, sagt Jörg Harbecke, Geschäftsführer von Emco Bautechnik. „Die Verlegung ist einfach, schnell und sicher. Das ist gut für den Kunden und den eigenen Umsatz.“

Das Sauberlauf-System von Emco kann mit unterschiedlichen Profilen kombiniert werden. (Foto: Emco)
Die Profile gibt es vielen Farben für eine individuelle Gestaltung der Eingangszone.

Gestaltungsspielraum für den Innenbereich

Die Emco-Produkte gibt es in vielen Komponenten, Farben und Designs. Die Eingangsmatte „Premium“ mit der Performance-Einlage „Conform“ zum Beispiel kann als Matte, aufliegender Läufer, fest eingebaute Bahnenware oder als Fliese verarbeitet werden. Sie besteht aus nachhaltigen Econyl-Garnen und erfüllt die Ansprüche an die für textile Bodenbeläge höchste Nutzungsklasse 33. Die Drei-Zonen-Reinigung ist eine Kombination aus Eingangsmatten und Sauberlauf und stellt die Aufnahme von Grob-, Fein- und Feuchtschmutz sicher.

Design und Individualisierung

Die Eingangsmatten lassen sich mit unterschiedlichen Profilen einfassen: „Wir haben farblich eloxierte Rahmen und Aluminiumprofile und entsprechende Profile in Gold, Mittelbronze, Schwarz und Edelstahl, die zusammen mit den verschiedenen Einlagenfarben zur Umsetzung eines farblich schlüssigen Gesamtkonzepts eine Lösung für jedes moderne Entree bieten“, sagt Carsten Niehoff, Head of Architecture & Global Accounts Emco Bau. Die einzelnen Produkte können flexibel kombiniert und aufeinander abgestimmt werden, sodass sie sich zu einem Gesamtsystem ergänzen. So lassen sich entweder Töne aus der Umgebung – beispielsweise die Wandfarbe – aufgreifen, um ein harmonisches Bild zu erreichen, oder man setzt auf besondere Akzente mit Kontrasten. Individualisierung ist ebenfalls möglich: Es können in ein Edelstahlprofil eingelaserte Namen oder Logos umgesetzt werden oder farblich eloxierte Rahmen und Aluminiumprofile. Auch individuell gestaltete Einlagen, Logo- und Sonder-Designs sind machbar.

Das taktile Leitsystem„Maximus Assistance“ von Emco (Foto: Emco)
Das taktile Leitsystem führt Blinde und Sehgeschädigte sicher durch den Eingangsbereich.

Sicherheit für Blinde und Sehgeschädigte

Außerdem bietet Emco mit „Maximus Assistance“ aus der Emco TLS-Serie eine Lösung für Eingänge mit einem speziellen Leitsystem, an dem sich Blinde und Sehgeschädigte orientieren können. Das Produkt erhielt 2019 die Auszeichnung „Boden des Jahres“.

www.emco-bau.com

05.01.2021

Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.