zurück

Preview mit „Galaktischen Fliesenwelten“

Drei Wochen vor der Cersaie lud die Saint-Gobain Building Distribution Deutschland (SGBDD) zur 15. Preview nach Fulda ein. Rund 2.000 Kunden aus allen Vertriebsgebieten nutzen die dreitägige Chance zur Neuheitenschau und zum fachlichen Austausch. (Fotos: SGBDD/Behrendt und Rausch)

Preview 1
Rund 2.000 Besucher informierten sich während der drei Preview-Tage auf der Hausmesse der Saint-Gobain Building Distribution Deutschland (SGBDD). (Fotos: SGBDD/Behrendt und Rausch)

Letzte Woche Dienstag, 10 Uhr in Fulda: Alexander Herr, Category Manager Fliesen, Sanitär, Parkett und Laminat bei SGBDD, eröffnet die Preview 2018. Und pünktlich wie die Fliesenleger nehmen die Kunden aus dem Vertriebsgebiet Ost Kurs auf die Stände. Morgen folgen die Verleger aus dem Süden, übermorgen die aus dem Westen – das Konzept hat sich über die Jahre bewährt und so setzt das Preview-Team auch in diesem Jahr auf „Klasse statt Masse“.

Und gleich auf dem Stand der Eigenmarke „Kermos“ zeigt sich das Hauptthema: 25 Jahre „Kermos“. „Was wir 1993 auf niedrigstem Niveau begonnen haben, zeigt sich heute im Jubiläumsjahr als Marke im professionellen Markt“, erklärt Alexander Herr und legt eine Hand auf eine Sechs-Millimeter-Fliese. „Dünnes Material ist für uns ein Zukunftsthema.“ Sechs Millimeter stark sind die Großformate von „Kermos“ und sie messen zum Beispiel bei der Serie „Unlimited“ bis zu 120 x 260 Zentimeter. „Unlimited“ gibt es in den drei Farben Beige, Grau und Anthrazit mit Mosaiken und Sockel als Zubehör. Zu den weiteren Eigenmarken gehören „Novi Pro“ für Werkzeuge, „Ulti Pro“ für Bauchemie und Schienen sowie „Terralis“ mit Zwei-Zentimeter-Materialien für den Außenbereich. 60 x 60 muss aber auch da nicht immer die Nummer Eins sein. „Pietra“, die neue Serie in diesem Wachstumsmarkt, ist im Format 60 x 90 Zentimeter auf Lager.

Unter dem Motto „Galaktische Fliesenwelten“ präsentierten in Fulda insgesamt 53 Aussteller, was sie Fliesenlegern zu bieten haben. Dazu zählten aus der Keramik Steuler und Kerateam genauso wie V&B Fliesen oder Agrob Buchtal, Iris, Fiandre und Peronda. Außerdem zeigte die Bauchemie was es Neues gibt, die Sopro Bauchemie zum Beispiel oder Saint-Gobain Weber, Ceresit und Soudal. Einen ausführlichen Nachbericht zur Preview mit einem Blick auf die erweiterten Technik-Tools der digitalen Beratungslounges finden Sie in der Print-Ausgabe von FLIESEN & PLATTEN, die am 25.10.2018 erscheint.

www.sgbd-deutschland.de

08.09.2018

Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.