zurück

OBV Baustoffhandel: Gelungene Modernisierung

Nach umfassender Modernisierung zeigt der OBV Baustoffhandel in Freiburg auf 1.200 Quadratmetern Fliesen und ein kleines Bauelemente-Sortiment. Ambiente, Mustervielfalt und Zusatzleistungen können sich sehen lassen. (Foto: Petra Menke)

Kojen OBV
Luftige Verhältnisse auch im Inneren des „Haus-im-Haus“ mit 15 Komplettkojen (Foto: Petra Menke)
Gästebad OBV
Entspannung im Gästebad (Foto: OBV-Baustoffhandel)
Haustüren OBV
So schön lassen sich Haustüren präsentieren. (Foto: Petra Menke)

Die runderneuerte Ausstellung folgt dem Trend hin zu hellen, offenen und atmosphärisch ansprechenden Räumlichkeiten, die Kunden mehr bieten als ihre Traumfliese. Beim OBV Baustoffhandel sorgen seit Oktober 2015 unter anderem großformatige, hinterleuchtete Fotomotive, bequeme Sitzgelegenheiten, eine gemütliche Kaffeebar und zahlreiche Services für dieses Mehr. So hat der Händler beispielsweise ständigen Zugriff auf die verschiedenen Zentrallager der Saint-Gobain Buildung Distribution Deutschland GmbH (SGBDD), der das Unternehmen seit 2008 angehört; dies gilt auch für den zweiten Standort des Händlers in Hartheim. Auf diese Weise ist er in der Lage, nicht vorrätige Muster binnen zwei Tagen zu beschaffen. Nach Angaben von Helmut Räpple, Geschäftsführer OBV Gesamt und seit 2012 für den Standort Freiburg verantwortlich, sind unter anderen Agrob Buchtal, Ragno und Nordceram Hauptlieferanten. Die Eigenmarke Kermos steuert rund 30 Prozent zum Fliesenumsatz bei.

Aufgrund der gewerblichen Kundenstruktur profitieren Fliesen- und Bauelemente-Interessenten nicht nur von gut geschulten Fachberatern mit langjähriger Berufserfahrung, sondern zugleich von einem breiten Angebot. Baustoffe für Tennis-, Golf- oder Fußballplätze finden sich ebenso im Portfolio wie Schiedsrichterstühle und weiteres Zubehör für die Ausstattung von Sportstätten. Mit drei eigenen Lkw sowie Rückgriff auf zwei weitere Lkw mit OBV-Logo von einem Speditionspartner ist der Händler auch logistisch gut aufgestellt. Darüber hinaus umfasst das Leistungsspektrum maßangefertigte Fliesen, die über ein SGBDD-eigenes Spezialunternehmen beauftragt werden können. Bis Ende 2016 soll das 3-D-Badplanungstool „Visoft“ zur Verfügung stehen, das in einem separaten Raum mit großem Flachbildschirm untergebracht sein wird.

Beratungstest

Am Ende unseres Besuchs stellen wir wie immer die Beratungskompetenz des Unternehmens auf die Probe. Bei der Fliesenauswahl unterstützt uns diesmal Michael Huhle, der seit eineinhalb Jahren bei OBV Baustoffhandel in Freiburg arbeitet. Wir möchten unser Gäste-WC mit einem Natursteinbelag aufwerten und haben in der Ausstellung auch bereits ein Muster entdeckt, dessen zeitlose Optik unseren Geschmack trifft. Wir sind erstaunt zu hören, dass es sich mitnichten um echten Naturstein handelt, sondern um ein Natursteinimitat von Fiandre aus der Serie „Maximum“. Das weiße, unglasierte Feinsteinzeug im Format 75 x 150 Zentimeter präsentiert sich in der Farbe „Calacatta“ und besticht durch eine beigefarbene Aderung, die eine angenehme Wärme ausstrahlt. Mit dem Ziel, weniger Verschnitt zu produzieren, unser Budget einzuhalten und den geringen Abmessungen unseres WCs Rechnung zu tragen, empfiehlt unser Berater das kleinere Format 37,5 x 75 Zentimeter. Außerdem rät er dazu, die Fliesen im Halb- oder Drittelverband versetzt zu verlegen.

Als Alternative zeigt uns der gelernte Groß- und Außenhandelskaufmann ein weiteres Natursteinimitat, diesmal aus dem Hause Piemmegres. Die glasierte Fliese gehört zur Serie „Linea Marmi Reali“ und misst 60 x 60 Zentimeter. Auch keine schlechte Wahl – allerdings lässt die schmalere und damit dezentere Aderung das Muster nicht annähernd so lebendig erscheinen wie die zuvor begutachtete Fliese von Fiandre. Diese erhält schließlich den Zuschlag, wobei wir uns für den Farbton „Calacatta Stratuario“ entscheiden – ein herrliches Weiß mit grauer Aderung. Sie wird auch Verwendung finden, um damit die Wände halbhoch zu verkleiden. Wir sind zufrieden mit unserer Entscheidung, erhalten wir doch die Optik eines Marmorbades mit allen Vorteilen, die moderne Keramikfliesen heute bieten.

www.obv-baustoffe.de

IM CHECK www.obv-baustoffe.de

### Benutzerfreundlichkeit: Übersichtlichkeit, Menüführung, Schnelligkeit etc

#### Unternehmensinfos: Firmengeschichte/-philosophie, Corporate Identity, Niederlassungen, Sortimente, Service-Leistungen, Öffnungszeiten, Kontakt, Anfahrtsskizze, Impressum

#### Sortiment: Produkt-Infos, aktuelle Angebote, Materialkunde, Verlegemuster, Anwendungsbeispiele etc.

#### Ausstellung: Ausstellungsfotos, virtueller Rundgang durch die Ausstellung etc.

#### Kunden-Service:, Profi-Kunden-Login, Online-Bestellung, Nutzwert für Endverbraucher, Downloads, Newsletter, Katalogversand, Links zu Geschäftspartnern, Architekten-Service

CARO-Gesamturteil: 19 # von 25 #

##### = sehr gut #### = gut ### = befriedigend
## = ausreichend # = mangelhaft  ● = entfällt

FLIESEN & PLATTEN

FLIESEN & PLATTEN-Autorin Petra Menke

Händlertest, Petra Menke

Petra Menke lebt als freie Journalistin und Texterin in Frankfurt am Main. Die Diplom-Biologin ist spezialisiert auf Umwelt-, Gesundheits- und Technikkommunikation und schreibt für Fachmedien sowie für Unternehmen unterschiedlichster Branchen.

www.petra-menke.de

01.07.2016