zurück

Belag auf Bewährung, Teil 7

Der siebte Teil und somit auch das siebte Objekt unserer Serie befasst sich mit der Bewährung eines vor mehr als 20 Jahren erstellten keramischen Feinsteinzeugbelags, der auf- grund gebäudespezifischer Gegebenheiten und zur Sicherstellung des geplanten Eröffnungstermins auf einem Estrich auf Trennlage mit einer Restfeuchte von 3,5 CM-Prozent verlegt wurde. (Foto: Mapei)

Belag auf Bewährung, Teil 7
Diesmal im Check: das 1997 gebaute Sachsen-Allee-Center in Chemnitz (Foto: Mapei)

Wie bereits in den Berichten zu den Objektbegutachtungen des Flughafens Düsseldorf, der U-Bahnstation Mülheim-Broich, des Flughafens Hamburg, des Verwaltungsgebäudes Karl Storz Tuttlingen, des Doms zu Aachen und des Autohauses Luxemburg erwähnt, werden in dieser Serie Objekte vorgestellt, die nach ihrer Fertigstellung jahrelangen, unterschiedlichen und intensiven Belastungen ausgesetzt waren.

Den vollständigen Artikel können Abonnenten über die untenstehende Download-Funktion herunterladen.  

30.12.2019

Belag auf Bewährung, Teil 7

Der siebte Teil und somit auch das siebte Objekt unserer Serie befasst sich mit der Bewährung eines vor mehr als 20 Jahren erstellten keramischen Feinsteinzeugbelags, der auf- grund gebäudespezifischer Gegebenheiten und zur Sicherstellung des geplanten Eröffnungstermins auf einem Estrich auf Trennlage mit einer Restfeuchte von 3,5 CM-Prozent verlegt wurde.

Jetzt downloaden!
Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.