zurück

Neuer Schnellestrich von MC-Bauchemie

MC-Bauchemie hat mit „Powerscreed RS“ einen neuen Schnellestrich entwickelt, der nach eigenen Angaben eine lange Verarbeitungszeit mit einer schnellen Festigkeitsentwicklung kombiniert. (Foto: MC-Bauchemie, Bottrop)

Schnellestrich, Bauchemie, Estrich
„Powerscreed RS“ soll bereits nach vier bis sechs Stunden begehbar und je nach Oberbelag nach 24 beziehungsweise 48 Stunden belegereif sein. (Foto: MC-Bauchemie, Bottrop)

Der neue Schnellestrich der MC ist gebrauchsfertig, nur mit Wasser anzumischen und kann mit handelsüblichen Estrichmischern oder Misch- und Förderpumpen verarbeitet werden. „Powerscreed RS“ werde erdfeucht eingebaut und biete eine lange Verarbeitungszeit von zwei bis drei Stunden, so das Unternehmen. Der schwindarme Estrich sei bereits nach vier bis sechs Stunden begehbar und weise nach 24 Stunden eine Druckfestigkeit von > 20 N/mm² sowie eine Restfeuchte von unter zwei Prozent auf, sodass dann bereits Fliesen verlegt werden können.

Nach weiteren 24 Stunden liegen demnach weniger als 1,8 Prozent Restfeuchte vor, sodass auch Parkettböden verlegt werden können. Die angegebenen Werte beziehen sich auf eine Lufttemperatur von 23 Grad und eine relative Luftfeuchtigkeit von 50 Prozent. Mit CT-C35-F5 nach DIN EN 13813 verfügt der Estrich zudem über eine höhere Druck- und Biegezugfestigkeit als Standardestriche.

„Powerscreed RS“ eignet sich zur Herstellung von schnell belegbaren Estrichen und zur Reparatur von kleineren Flächen. Er kann als Estrich auf einer Trennschicht, im Verbund oder auf einer Dämmschicht eingesetzt werden und ist zudem sowohl für Heizestriche und Feuchträume als auch für den Innen- und Außenbereich geeignet.

www.mc-bauchemie.de

24.07.2018

Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.