zurück

Negro Marquina

Negro Marquina ist den meisten sicherlich unter dem Handelsnamen Nero Marquina bekannt. „Negro“ ist die spanische Bezeichnung für die Farbe schwarz. Von italienischen Exporteuren wurde die bekanntere Bezeichnung „Nero“ (italienisch für schwarz) in ihren Prospektunterlagen auf dem deutschen Markt eingeführt.

Naturstein
Nero Marquina: Auch für stark frequentierte Objekte geeignet (Foto: Informationsdienst Naturstein/Trier)

Da dieser Stein aus Spanien stammt und die Bezeichnung „Negro“ keine phonetischen Probleme bei der Aussprache mit sich bringt, sollte man vielleicht besser die ursprüngliche, spanische Bezeichnung verwenden. Chinesischen Produzenten scheint diese spanische Bezeichnung ebenfalls recht gut zu gefallen, denn sie bieten häufig ungeniert Steine unter dieser Handelsbezeichnung an, auch wenn sie chinesischen Ursprungs sind. Nero Marquina ist ein echter Natursteinklassiker. Deshalb ist es für chinesische Exporteure verkaufsfördernd, die eigenen Steine mit dem Image des spanischen Natursteins aufzupeppen. Doch bei der Bezeichnung Marquina (teilweise auch Markina geschrieben) handelt es sich um eine Ortsangabe. Der Stein wird im Nordosten Spaniens zwischen Bilbao und San Sebastian abgebaut. Dazu heißt es in EN 12440 unter Ziffer 3.2 bezüglich des Handelsnamens: „ […] Geographische Namen, die nicht mit dem tatsächlichen Ursprungsgebiet des Gesteins in Beziehung stehen, und Firmennamen müssen vermieden werden.“ Somit sind derartige Bezeichnungen chinesischer Steine gemäß der EN-Norm unzulässig.

Den vollständigen Artikel können Abonnenten über die untenstehende Download-Funktion herunterladen. 

01.12.2017

Negro Marquina

Negro Marquina ist den meisten sicherlich unter dem Handelsnamen Nero Marquina bekannt. „Negro“ ist die spanische Bezeichnung für die Farbe schwarz. Von italienischen Exporteuren wurde die bekanntere Bezeichnung „Nero“ (italienisch für schwarz) in ihren Prospektunterlagen auf dem deutschen Markt eingeführt.

Jetzt downloaden!