zurück

Mittelstandstag: FFN wirbt für Meisterpflicht

In zahlreichen Gesprächen mit Bundestagsabgeordneten hat der Fachverband Fliesen und Naturstein im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes auf dem Bundesmittelstandstag 2019 intensiv für die Wiedereinführung der Meisterpflicht im Fliesenlegerhandwerk geworben. Im Fokus stand dabei die Gefahrengeneigtheit. (Foto: FFN )

Annegret Kramp-Karrenbauer am Stand des FFN. (Foto: FFN)
CDU-Bundesvorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer am Stand des FFN auf dem Mittelstandstag. (V. l. .n. r.: Felix Pakleppa, Janis Gentner, Annegret Kramp-Karrenbauer, Karl-Hans Körner und Andreas Beyer) (Foto: FFN)

Zwei Tage bekräftigten der FFN-Vorsitzende Karl-Hans Körner, sein Stellvertreter Jürgen Kullmann, Vorstandsmitglied Andreas Beyer und FFN-Geschäftsführer Rudolf Voos, wie wichtig die Rückführung des Fliesenlegerhandwerks in die Anlage A der Handwerksordnung ist. Der FFN stellte die Gefahrengeneigtheit im derzeit nicht meisterpflichtigen Handwerk dar.

Am Stand auf der Veranstaltung der Mittelstands- und Wirtschaftsunion Ende September 2019 in Kassel sprachen die Vertreter des FFN unter anderem mit dem Vorsitzenden der Mittelstands- und Wirtschaftsunion und Bundestagsabgeordneten Carsten Linnemann und der CDU-Bundesvorsitzenden Annegrete Kramp-Karrenbauer.

Janis Gentner fliest live

„Hingucker“ am Stand war der Weltmeister im Fliesenlegen 2019, Janis Gentner. Mit Mosaiken flieste er den Schriftzug „MIT“ für die Mittelstands- und Wirtschaftsunion. Gentner hatte im August 2019 im russischen Kasan die Goldmedaille für Deutschland geholt und will demnächst mit seiner Meisterausbildung beginnen.

Referentenentwurf wartet auf Verabschiedung

Die Koalitionsfraktionen und das Bundeswirtschaftsministerium hatten sich Anfang September auf eine Wiedereinführung der Meisterpflicht in zwölf Handwerksberufen geeinigt. Der entsprechende Referentenentwurf des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zur Änderung der Handwerksordnung und anderer handwerksrechtlicher Vorschriften soll im Oktober im  Deutschen Bundestag und Bundesrat beraten und verabschiedet werden. Dann wäre ab Jahresbeginn 2020 der Meister wieder Pflicht zum Führen eines Fliesenfachbetriebs.

www.fachverband-fliesen.de

07.10.2019

Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.