zurück

„Mepa Aquaproof“ erhält neue Prüfzeugnisse

Das 2012 eingeführte Wannenabdichtband „Aquaproof“ der Mepa Pauli und Menden GmbH (Mepa) hat zwei weitere Prüfzeugnisse vom Prüfungs- und Zertifizierungsinsti-tut „Säurefliesner-Vereinigung e.V.“ erhalten. (Foto: Mepa)

„Mepa Aquaproof“
Einbindung des Wannenabdichtbandes „Aquaproof“ in die Verbundabdichtung (Foto: Mepa GmbH)

Diese neuen Prüfzeugnisse bestätigen die Wasserdichtigkeit des Wannenabdichtbandes im System mit den bei der Prüfung verwendeten Verbundabdichtungsprodukten der Marke Sopro. Die Prüfungen erfolgten in Form von Dauerbelastungstests. Darüber hinaus wurde das Wannenabdichtband „Aquaproof 3D“ nach den Prüfgrundsätzen zur Erteilung von allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfungszeugnissen (abP) zusammen mit verschiedenen Sopro-Produkten über 28 Tage mit einer Wassersäule von 20 Zentimeter belastet.

Darüber hinaus hat die Kiwa GmbH der Mepa drei Prüfzeugnisse ausgestellt. Das Grevener Institut überprüfte das Wannenabdichtband „Aquaproof 3D“ im Einbauzustand zusammen mit drei unterschiedlichen Produkten der Marke PCI und bestätigte die Wasserdichtigkeit aller genannten Systemkomponenten im Verbund.

Mit Dauertests unter den Prüfbedingungen nach abP hat Mepa sein Wannenabdichtband zudem in eigenen Laborräumen in Kombination mit Verbundabdichtungsprodukten weiterer Anbieter (Ardex, Blizz-z, Botament und Schönox) getestet. Auch bei diesen internen Tests habe sich der Verbund aus „Aquaproof“ und den Komponenten der genannten Hersteller als wasserdicht erwiesen. Weitere Prüfungen sowohl extern durch neutrale Institute wie auch intern sind bereits in Arbeit sowie geplant.

Ausführliche Informationen über die Prüfungen sind abrufbar unter www.mepa.de/download/gutachten .

www.mepa.de

01.12.2018

Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.