zurück

Mach aus der Not eine Tugend

Die Raumeinrichtung ist eine spannende Sache! Kein Raum ist wie der andere – genauso wie der Mensch – und jeder hat seine Eigenarten. Manche sind nicht immer einfach und stellen den Planer vor eine mehr oder weniger große Herausforderung. (Foto: Andrea Stark)

Gestaltungswerkstatt, Bad, Badfliesen, Beleuchtung
Ein gelungenes Gesamtkonzept, das die architektonischen Hindernisse in den Hintergrund stellt (Foto: Andrea Stark)

Schön, wenn sich dann eine geschickte Lösung ergibt, die einen Mauervorsprung oder einen Rohrschacht in ein Gestaltungselement verwandelt und ihn nicht mehr als störendes Element wirken lässt.

Auf rund neun Quadratmetern sollte ein neues, komfortables Badezimmer entstehen. Die Bauherren wollten gerne eine großzügige Raumwirkung, eine bodengleiche Dusche, WC und eine Waschtischanlage mit zwei getrennten Waschmöglichkeiten. Sicherlich alles machbar. Dennoch: Der Raum selbst ist recht ungeschickt geschnitten – schmal und lang mit gleich drei Rohrschächten, die nicht veränderbar sind. Wegen der geringen Breite im Bad konnte auch nicht einfach eine Linie gezogen und Nischen aufgemauert werden – also musste eine geschickte Einrichtungsidee her, plus pfiffige Handwerker. Im hinteren Bereich ergab sich ein Platzangebot von 180 Zentimetern, was für eine bequeme Duschzone reicht, die nun komplett quer verläuft. Lediglich die Glasabtrennung war nicht als einfache feststehende Scheibe ausführbar. Um ausreichend Durchgang zu generieren, musste der Trick der festen Wand mit einem kleinen beweglichen Glaselement angewandt werden. Diese Lösung machte es auch möglich, dass gegenüber der Duschzone der Badheizkörper montiert werden konnte – Wärme und Badetücher komfortabel am rechten Platz.

...

Den vollständigen Artikel können Abonnenten über die untenstehende Download-Funktion herunterladen.

06.07.2017

Mach aus der Not eine Tugend

Die Raumeinrichtung ist eine spannende Sache! Kein Raum ist wie der andere – genauso wie der Mensch – und jeder hat seine Eigenarten. Manche sind nicht immer einfach und stellen den Planer vor eine mehr oder weniger große Herausforderung. Schön, wenn sich dann eine geschickte Lösung ergibt, die einen Mauervorsprung oder einen Rohrschacht in ein Gestaltungselement verwandelt und ihn nicht mehr als störendes Element wirken lässt.

Jetzt downloaden!
Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.