zurück

König der Baustelle – Unterstützer gesucht

Das Aktionsbündnis „König der Baustelle“, hinter dem alle Verbände der Branche stehen, macht weiter von sich reden. Das sind die Ziele: neue Informationsmedien, eine genau auf die Zielgruppe zugeschnittene Kommunikation und ein modernes Berufsbild. Gesucht werden Unterstützer der Initiative. (Fotos: Fotolia)

König der Baustelle - Präsentation
(Fotos: Fotolia)

Voraus ging eine Kurzumfrage von PF Medien, einem Online-Marketing-Unternehmen aus Menden, im Auftrag des Aktionsbündnisses „König der Baustelle“. „Wie sieht der Nachwuchs das Handwerk und die Fliesenlegerbranche?“ – Das war eine der Fragen, die Schüler der 9. und 10. Klasse (Haupt-, Gesamt- und Realschule) beantworten sollten. Und das Ergebnis war erschütternd: Keiner der Befragten wollte Fliesenleger werden. Zitat: „… dass es Leute gibt, die das machen müssen.“

Schnell stellte sich heraus, dass die Schüler einfach keine Ahnung hatten: keine Ahnung von der außerordentlichen Ausbildungsvergütung der Fliesenleger, keine Ahnung von der internationalen Anerkennung eines Meistertitels. „Nach kurzer Aufklärung konnten sich bereits 40 Prozent der Befragten vorstellen, im Handwerk zu arbeiten“, fasst Robin Apel, Geschäftsführer von PF Medien, zusammen. „Wir müssen das Image des Fliesenlegerberufs in der Zielgruppe grundlegend verändern.“

Aufgaben des Aktionsbündnisses
Es folgte eine genaue Analyse der Zielgruppe. Wer ist der Nachwuchs eigentlich? – In Kurzform sind es 16- bis 18 Jahre alte Haupt- und Realschüler, größtenteils männlich, die zweite Generation der „Digital Natives“ und damit voll vernetzt und digitalisiert. Sie suchen ihre Informationen am häufigsten mit dem Smartphone (81 Prozent), gefolgt von Computer, Laptop, Tablet-PC und Spielkonsole. Die wichtigsten Apps sind Whatsapp, Snapchat, Instagram und Facebook.

König der Baustelle - Nachwuchs
Der Nachwuchs ist bei der Informationssuche digital unterwegs.

Aus diesen und weiteren Ergebnissen ergeben sich die Aufgaben des Aktionsbündnisses: Imageveränderung und Rekrutierung von Nachwuchs. Erste Medienproduktionen, Web-Auftritt und Social Media-Aktivitäten laufen bereits, Online-Marketing und virale Kampagnen sind in Arbeit. Auch Messestände, Handouts, eine aktive Öffentlichkeitsarbeit und ein Qualitätssiegel sollen entwickelt werden.

Initialzündung und Anschubfinanzierung hat Blanke-Geschäftsführer Peter W. Blanke übernommen. Um die Aktion als Branchenevent zu etablieren, haben sich alle Verbände der Branche hinter das Aktionsbündnis „König der Baustelle“ gestellt. Dazu zählen der Fachverband Fliesen und Naturstein (FFN), der Bundesverband des Deutschen Fliesenfachhandels (VDF), der Bundesverband Keramische Fliesen (BKF) und die Stiftung der Säurefliesner-Vereinigung (SFV). Ziel ist eine gemeinsame Aktion, um den Nachwuchs im Fliesenlegergewerbe zu fördern und die Kapazitäten im Fliesenlegerhandwerk wieder zu erweitern.

Unterstützen Sie das Aktionsbündnis
Jetzt sind Sie gefragt: Unterstützen Sie das Aktionsbündnis und helfen Sie mit, die Zukunft der Branche zu sichern. Denn eines ist sicher: Wenn es keine Fliesenleger mehr gibt, können auch die schönsten keramischen Beläge nicht mehr verarbeitet werden.

Und auch Ihr Unternehmen profitiert vom Aktionsbündnis: Bei der Platzierung Ihrer Marke nutzen Sie Imagebildung, Zertifizierung und das Unterstützersiegel. Außerdem werden Sie in den sozialen Medien und auf der Website als Projektpartner genannt. – Weitere Infos über Ihr potenzielles Engagement als Unterstützer des Aktionsbündnisses und Ihren Nutzen erhalten die Cersaie-Aussteller und -Besucher diese Woche „live“ auf der Messe in Bologna: auf dem Blanke-Stand in Halle 31, Stand B 28, und bei FLIESEN & PLATTEN im Service Center, Stand 39. Natürlich können Sie während und nach der Messe die Vertreter aller Initiatoren jederzeit ansprechen.

koenig-der-baustelle.de

www.fliesenundplatten.de/koenig-der-baustelle

23.09.2018

Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.