zurück

Heitere Nachhaltigkeit mit Stil

Das Oasia Hotel in Singapur verbindet sowohl Architektur und Natur als auch Innen und Außen. Einen besonderen Part nehmen in diesem Konzept die diversen Swimming-Pools des Gebäudes ein. (Foto: Agrob Buchtal GmbH / Infinitude Singapur)

Objektbau, Schwimmbadbau
Das Oasia Hotel Downtown hebt sich deutlich aus dem Häusermeer Singapurs ab. (Foto: Agrob Buchtal GmbH / Infinitude Singapur)

Singapur ist ein dicht besiedelter Stadtstaat, in dem Grund und Boden rar sind. Flächensparende Hochhäuser sind daher schlichte Notwendigkeit. Neue Maßstäbe im Häusermeer des Geschäftsviertels von Singapur setzt das Hotel Oasia der gleichnamigen Hotelgruppe. Im Gegensatz zu konventionellen Hochhaus-Türmen, die hermetisch abgedichtet und klimatisiert sind, verbindet dieses vom einheimischen Büro WOHA entworfene Gebäude in beeindruckender Weise Architektur und Natur sowie Innen und Außen. Diesen hohen Anspruch spiegeln auch die diversen Pools des Hauses wider. Sie wurden als Teil des gesamten Designkonzepts von der spanischen Architektin und Designerin Patricia Urquiola gestaltet, die in Mailand lebt und dort ihr international renommiertes Studio betreibt. Für die Pools verwendete sie Keramikfliesen des Systems „CromaPlural“ der deutschen Marke Agrob Buchtal Architekturkeramik.

Den vollständigen Artikel können Abonnenten über die untenstehende Download-Funktion herunterladen. 

30.05.2019

Heitere Nachhaltigkeit mit Stil

Das Oasia Hotel in Singapur verbindet sowohl Architektur und Natur als auch Innen und Außen. Einen besonderen Part nehmen in diesem Konzept die diversen Swimming-Pools des Gebäudes ein.

Jetzt downloaden!
Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.