Neue Reihe

Seminare, Webinare und Workshops für Sie!


F+P live

Musik: Action Trailer von FRAMETRAXX Gemafreie Musik

Im Januar 2020 fällt der Startschuss für unsere Webinare, mit denen Sie Ihr Fachwissen bequem von Zuhause aus auf dem neuesten Stand halten können.

Webinar, F+P live

                                                          Foto: S. Ceric

Sie kennen das? Die Auftragsbücher sind voll, die Vielzahl sich ändernder Normen und Merkblätter erfordert eine Weiterbildung – doch das eigentlich notwendige Seminar fällt dem Terminkalender zum Opfer?
Dann hat F+P Fliesen und Platten mit den Webinaren genau das richtige Angebot. Sie sparen Fahrt- und eventuelle Unterbringungskosten sowie darüber hinaus eine ganze Menge Zeit, indem Sie sich einfach im Büro oder Zuhause vor Ihren Rechner setzen, mit dem zugeschickten Teilnahme-Code einwählen und den Vortrag am Bildschirm verfolgen. Selbstverständlich können Sie auch gleich Gesellen und Azubis dazu nehmen und daraus eine Veranstaltung für Ihr ganzes Unternehmen machen.
Thema des ersten Webinars ist die DIN 18534, die sich mit Abdichtungen in Innenräumen beschäftigt. In insgesamt drei Webinaren setzt sich unser Referent Markus Kohl mit den derzeit in der Branche existierenden Interpretationen der Norm auseinander, erläutert die Standpunkte des Fachverbands beziehungsweise die Inhalte des neu herausgegebenen Merkblatts sowie seine eigene Sichtweise. Der reine Vortragsteil des Webinars dauert 45 Minuten, an die sich 15 Minuten anschließen, in denen die per Chatfunktion gestellten Fragen der Teilnehmer beantwortet werden.
Das Webinar richtet sich an Fliesenleger, Architekten und Planer. Die Teilnahme an einem Einzelwebinar kostet 105,91 Euro inklusive Mehrwertsteuer, F+P-Abonnenten zahlen lediglich 94,01 Euro brutto. Werden alle drei Webinare der Reihe gebucht, zahlen Teilnehmer 224,91 Euro beziehungsweise als F+P-Abonnenten 213,00 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Termine:
16. Januar 2020, 17:30 - 18:30 Uhr: Webinar DIN 18534 Abdichtung, Spezialfragen, Teil 1
23. Januar 2020, 17:30 - 18:30 Uhr: Webinar DIN 18534 Abdichtung, Spezialfragen, Teil 2
30. Januar 2020, 17:30 - 18:30 Uhr: Webinar DIN 18534 Abdichtung, Spezialfragen, Teil 3
Anmelden können Sie sich sowohl für ein Einzel-Webinar als auch für die dreiteilige Webinar-Reihe. Nach der Anmeldung erhalten Sie von uns per Mail einen Anmeldelink für die Plattform und Zugriff auf den „Klassenraum“, in dem das Webinar stattfindet. Dort müssen Sie sich nur mit den Daten aus der Mail anmelden und können am Webinar teilnehmen. An technischer Ausrüstung benötigen Sie lediglich eine Internetverbindung und einen Lautsprecher beziehungsweise Kopfhörer. 

Der Beginn von F+P live:


                                                             Foto: msd

Den Anfang der Reihe „F+P live“ bildete ein halbtägiges Seminar, das sich mit der neuen Abdichtungsnorm für Innenräume beschäftigte, der DIN 18534 (siehe Bild). Dort gaben Rudolf Voos, Geschäftsführer des FFN und Vorsitzender des Ausschusses, der die DIN 18534 verantwortet, sowie Fliesenlegermeister Markus Kohl, öbuv Sachverständiger, Leiter des Unternehmens Platten-Kohl aus Grünstadt und Mitglied des Technischen Ausschusses des FFN, auf die drängendsten Fragen verbindliche Antworten. Mehr dazu lesen Sie hier.

Weitere Hintergrundinfos:

Die Rudolf Müller Mediengruppe bietet Ihnen im Fliesenbereich einige Möglichkeiten zur Wissensvermittlung: Neben unserer Fachzeitschrift, dem Online-Auftritt und kostenfreiem E-Mail-Newsletter gibt es ein breit aufgestelltes Buchprogramm, aktuelle Merkblätter und ein jährlich stattfindendes F+P Fliesen und Platten Forum.

Nun wollen wir Sie zusätzlich mit dem neuen Angebot in Sachen Fachwissen auf dem Laufenden halten. Das neue Format nennt sich „F+P live“, womit auch schon ein Merkmal der Reihe klar wird: Anstatt die Inhalte in Form gedruckter Texte anzubieten, wollen wir das Ganze persönlich vermitteln. Dabei kann es sich um verschiedene Präsentationsarten handeln – geplant sind derzeit nicht nur klassische Seminare, sondern auch Webinare und Workshops.

Entscheidend ist immer, dass die Teilnehmer auch wirklich die Möglichkeit haben, sich aktiv durch persönliches Ausprobieren oder Nachfragen zu beteiligen, also „live“ dabei zu sein. Dass dabei aktuelle Themen behandelt werden, versteht sich von selbst.