zurück

HWK Ulm: Seminare „Führung“ und „Unternehmensnachfolge“

Mitarbeiter motivieren und mit Konflikten umgehen – das sollte eine Führungskraft können. Wie das geht, vermittelt die Handwerkskammer Ulm ab dem 2. Mai 2019. Außerdem in Programm: Kompaktwissen Unternehmensnachfolge. (Foto: Rainer Sturm/Pixelio)

Zwei neue Lehrgänge starten im Mai an der Handwerkskammer Ulm. (Foto: Rainer Sturm/Pixelio)
Zwei neue Lehrgänge starten im Mai an der Handwerkskammer Ulm. (Foto: Rainer Sturm/Pixelio)

„Führen, fördern und fordern im Handwerk“ heißt der Kurs, in dem die Teilnehmer sich und ihre Mitarbeiter zunächst anhand des sogenannten DISG-Persönlichkeitsmodells besser kennen- und schätzen lernen sollen. Das folgende Modul vermittelt die Themen Mitarbeiterentwicklung, Aufgabendelegation und Führungsstil. Beim dritten Termin geht es um den Umgang mit schwierigen Situationen mit den Mitarbeitern. Der letzte Termin behandelt Methoden zum Selbstmanagement und zur Stressbewältigung für Führungskräfte.

Der Kurs besteht aus vier zweitägigen Modulen und startet am 2./ 3. Mai 2019, die weiteren Termine und mehr Informationen zur Anmeldung finden sich auf der Webseite der Handwerkskammer Ulm .

Kompaktwissen Unternehmensnachfolge

Wenn Sohn oder Tochter den Betrieb übernimmt, ist er oder sie kaufmännisch häufig nicht auf diese Aufgabe vorbereitet. Dieser Lehrgang vermittelt an fünf zweitägigen Terminen die Grundlagen der kaufmännischen Prozesse. Im ersten Modul geht es um Kommunikation und Personalentwicklung. Der zweite Termin behandelt Büroorganisation und Buchhaltung, das dritte Modul vermittelt die Grundlagen von Kapitalplanung und Finanzierung. Beim vierten Termin geht es um Rechtsgrundlagen und Verträge und das fünfte Modul behandelt die Themen Marketing und Vertrieb.

Der Kurst startet am 7./8. Mai, die weiteren Termine und zusätzliche Informationen zur Anmeldung finden sich auf der Webseite der Handwerkskammer Ulm .

www.hwk-ulm.de

Foto: Rainer Sturm/ www.pixelio.de

09.04.2019